Dudelsack, Whisky und Highland Games

Queen Elizabeth II. und Sohn Charles lassen grüßen. (Foto: pr)

Ein Hauch von British Flair weht am 31. August und 1. September durch Hamburg

- Klein Flottbek - Zwei Tage lang präsentieren namhafte Aussteller im stilvollen Ambiente des Hamburger Polo Clubs britische Qualitätsprodukte, die zum Open Air Shopping einladen. Egal ob Kleidung, Möbel, Accessoires, edle Tropfen oder Kulinarisches – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei, ohne dafür extra auf die Insel zu fliegen. Ein unterhaltsames Rahmenprogramm mit Musik, klassischem Konzert, Tanz, Theater und sportlichen sowie „tierischen“ Vorführungen rundet die Veranstaltung ab und macht sie zu einem einzigartigen Fest der deutsch-britischen Freundschaft für Groß und Klein.
Nicht nur Männerherzen schlagen höher, wenn zahlreiche Automarken „made in Britain“ mit ihren schönsten Exemplaren auf der British Flair vertreten sind. So ist beispielsweise ein Mini in den Farben des Union Jacks vor Ort. Außerdem stellt das Mobile Fahrzeugmuseum Sittensen einen der berühmten roten Doppeldecker-Busse aus, der auch begehbar ist.
Es wird eine British Flair Tombola sowie zahlreiche Mitmach-Aktionen geben, deren Erlöse dem Kinderhaus Mignon der Benita-Quadflieg-Stiftung in Nienstedten zu Gute kommen werden. Die Stiftung nimmt sich schwer traumatisierter Kinder an.
Auch auf kulinarischem Gebiet kann die British Flair punkten: neben Fudges, Fish and Chips, Cream Teas oder edlen Whiskys gibt es in diesem Jahr erstmals frisch hergestellte Pastries – natürlich mit frischen Zutaten aus Cornwall.
Für die Gastronomie sorgt traditionsgemäß der Baseler Hof, der seine Köstlichkeiten in britischer Atmosphäre in einem Teezelt serviert. Wer kühlere Durstlöscher bevorzugt, wird sich dagegen über ein frisch gezapftes Guinness vom überdimensional großen Fass oder über verschiedene Sorten Cider freuen.
Am Sonnabend klingt der Tag mit dem traditionellen British Flair Open Air Proms Concert aus. Ab 20.30 Uhr wird die Klassikphilharmonie Hamburg unter Dirigent Russell N. Harris klassische Musik spielen. Als Krönung werden von den Konzertbesuchern, wie es auch Tradition bei der „Last Night of the Proms“ in der Londoner Royal Albert Hall ist, Stücke wie „Rule Briannia“ oder „Jerusalem“ gemeinsam zur Musik gesungen.

British Flair
Hamburger Poloclub
Jenischstraße 26
Sa, 31. August: 11-18 Uhr
So, 1. September: 10-18 Uhr
Eintritt: Erwachsene 8 Euro, Kinder 2 Euro, Familienkarte 17,50 Euro

The British Flair Open Air Proms Concert
Sa, 31. August, 20.30 Uhr
Einlass: 18.30 Uhr
Eintritt: 25 Euro + VVK
Abendkasse 29 Euro
www.britishflair.de
1
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
6
t l aus Ottensen | 02.09.2013 | 17:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.