Die Weltelite zu Gast in Flottbek

Position eins der Springreiter-Weltrangliste: Scott Brash mit Hello Whisky Mac startet in Hamburg. Foto: Karl-Heinz Frieler

Deutsches Spring- und Dressur-Derby vom 29. Mai bis 1. Juni

Von Sabine Langner. Pferdefreunde fiebern dem Kultereignis schon seit Monaten entgegen: Von Donnerstag, 29. Mai, bis Sonntag, 1. Juni, steht wieder das Deutsche Spring- und Dressur-Derby auf dem Programm.
Angekündigt haben sich die Nummer eins bis fünf der Springreiter-Weltrangliste. Scott Brash und Ben Maher aus Großbritannien zieren Position eins und zwei – beide gewannen mit der britischen Equipe 2012 Olympiagold –, Ludger Beerbaum aus Riesenbeck folgt auf Position drei vor dem Borkener Marcus Ehning, und Kent Farrington aus den USA rangiert derzeit auf Platz fünf. Damit sind viele spannende Momente im Derbypark garantiert! Das Derbywochende ist damit nicht nur gesellschaftlicher Höhepunkt des Jahres, sondern auch in sportlicher Hinsicht ein absolutes Ereignis.
Seit 1920 lockt das Derby Tausende von Besuchern in die Anlage in Klein Flottbek. Der Parcours mit Naturhindernissen, den irischen Wällen, Pulvermanns Grab, Eisenbahnschranken, Holsteiner Wegesprüngen und dem
legendären großen Wall ist inzwischen Stoff für Legenden. Keine Prüfung hat so viel Geschichte geschrieben wie diese.
Erneut ist der Klassiker eine Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour. Einen Tag vorher, am Sonnabend, erlebt die Longines Global Champions Tour im Großen Preis von Hamburg ihre einzige deutsche Etappe.
Höhepunkte am Donnerstag und Freitag sind das Mercedes-Benz-Championat und die beiden ersten Derby-Qualifikationen.
Mehr Informationen über das Turnier sowie Tickets gibt es im Internet unter www.engarde.de.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.