Der verschwundene Stadtteil

Das Deutsche Spring- und Dressur-Derby, das jährlich in Klein Flottbek ausgetragen wird, machte den ehemaligen Hamburger Stadtteil international bekannt. (Foto: ki)

Broschüre des Bürgervereins Flottbek-Othmarschen stellt Klein Flottbek vor

Gross Flottbek - Wer auf einer Hamburg-Karte nach dem Stadt- oder Ortsteil Klein Flottbek sucht, wird ihn nicht finden. Seit der letzten Verwaltungsreform wurde Klein Flottbek aufgeteilt und den Stadtteilen Groß Flottbek, Othmarschen, Nienstedten und Osdorf zugeschlagen. Der Bürgerverein Flottbek-Othmarschen bietet mit seiner Broschüre „Ein Rundgang durch Klein Flottbek“ einen guten Führer für Spaziergänge durch den verschwundenen Stadtteil.
Heute tragen noch viele interessante und bekannte Stätten die Bezeichnung „Klein Flottbek“ im Namen. Dazu zählen der Botanische Garten, das Spring- und Dressurderby, ein S-Bahnhof sowie die örtliche Schule. Im Jahre 1301 erstmals als „Overe und Neder Vlotbeke“ urkundlich erwähnt, verzeichnete Daniel Frese auf seiner Landtafel der Grafschaft Holstein „Klen Flotbeck“ und „Groten Flotbeck“. 1927 wurde Klein Flottbek von Altona eingemeindet, zehn Jahre später durch Hamburg.
Das heutige Klein Flottbek zwischen S-Bahn, Baron-Voght-Straße und Elbe beherbergt viele touristische Attraktionen, wie beispielsweise den Jenischpark. Hier steht das Barlach Haus, das Kaisertor und das Jenisch Haus, über das der kleine Stadtteilführer umfassend informiert.
Auch das eine oder andere Geheimnis wird in dem Führer gelüftet. Dazu zählt das Haus in der ehemaligen Poststraße 70, die ab 1928 in „Hochrad“ (hoch gelegenes Rodeland) umbenannt wurde. Hier wurde 1869 eine „Postexpedition zweiter Klasse“ eingerichtet. Im Jahre 1900 arbeiteten hier sechs Postler, bevor das Amt 1930 aufgegeben wurde.
Auch die „Eierhütte“ wurde anders genutzt, als es der Name vermuten lässt: Hier traf sich Baron Caspar von Voght mit seinen Gesprächspartnern. Er war es übrigens, der im Jahre 1787 die Kartoffel als Anbaufrucht in Klein Flottbek einführte.
Die Broschüre über Klein Flottbek und viele weitere Informationen zum ehemaligen Stadtteil gibt es beim Bürgerverein Flottbek-Othmarschen.


Broschüre Ein Rundgang durch Klein Flottbek
Bürgerverein
Flottbek-Othmarschen
Waitzstraße 26
Tel. 890 77 10
di 17-19 Uhr
do 9-12 Uhr
Preis: drei Euro
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.