Der Müll der guten Tage

(Foto: ch)
C. Handke - „Nichts ist schwerer zu ertragen, als eine Reihe von guten Tagen“. Hat Goethe gesagt. Heftig aufgeräumt nach einer Reihe von guten Tagen haben die Blankeneser: Der Feiertags-Müll türmte sich Sonntagnacht zum Teil übermannshoch an der Abholroute im Treppenviertel - hier an der Bushaltestelle Charitas-Bischoff-Treppe. Unzählige Kartons voll zerrissenem Geschenkpapier, daneben gelbe Müllsäcke mit allem anderen, was vom Feiern übrigblieb. Dank an Hamburgs Müllwerker: Ein paar Stunden später waren die Müllberge verschwunden. Die „guten Tage“ sind vorbei, der Alltag hat wieder begonnen. Auch schön.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.