Dauerkraxler im Namen der Post

Jochen Engel ist seit fast 40 Jahren der Postbote im Treppenviertel. Jeden Arbeitstag verteilt er an die 200 Kilo Post – und zwar zu Fuß.

Jochen Engel ist Briefträger im Treppenviertel – jetzt gibt es einen Kalender mit Postkarten aus seiner Sammlung

- Blankenese - Er ist der bekannteste Mann im Blankeneser Treppenviertel. Jeder kennt ihn, wenn auch nicht immer mit Namen: Jochen Engel, Postbote im Treppenviertel. Jetzt hat er seine Postkartensammlung durchgesehen. Die schönsten Motive sind nun als Kalender in vielen Blankeneser Geschäften erhältlich.
„Hallo, wie geht´s?“, fragte eine Frau, als sie – beladen mit Einkaufstüte – Engel auf ihrem Heimweg in der Blankeneser Hauptstraße trifft. „Gut! Und selbst?“ Jochen Engel beugt sich vor, und beide tauschen Küss-chen rechts, Küsschen links aus. Es werden noch kurz ein paar Neuigkeiten geteilt, dann verabschiedet sich Engel mit einem „Nu muss ich aber weiter“ und geht im flotten Tempo auf die nächste Haustür zu.
Hier, in seinem Zustellbezirk zwischen Am Kiekeberg und Strandweg, ist Engel mit allen per Du, kennt den Standort jedes noch so versteckten Post-kastens. „Im nächsten Jahr mach ich die Tour durchs Treppenviertel schon fast 40 Jahre.“ Seitdem schiebt er seinen vollbeladenen „Rolls Royce“, die Briefkarre, in den engen Straßen hügelan, hügelab. Während sein „gelber Begleiter“ vor diesem oder jenem Laden wartet, nimmt der 60-Jährige alle Haus- und Stufen im Viertel mit seiner vollgestopften Tragetasche im sportlich-schnellen Tempo. „Ich laufe etwa 14 Kilometer am Tag und über 5.400 Stufen. Ich brauche kein Fitness-Programm und werde noch fürs Laufen bezahlt“, sagt der Dauerkraxler im Treppenviertel schmunzelnd.
Seine Liebe zu alten Postkarten verdankt er den Blankenesern. Sie gaben dem damals jungen Postboten immer mal wieder eine Karte mit Blankeneser Ansichten mit, damit er seinen Zustellbezirk besser kennenlernen konnte. Heute hat er über 1.600 Karten.
Es fiel Herausgeber Klaas Jarchow nicht leicht, eine Auswahl für den Kalender zu finden. „Ich habe 53 Motive ausgesucht und sie so zusammengestellt, dass man in der Abfolge der Monate einen Spaziergang macht durch das Blankenese der vorletzten Jahrhundertwende bis 1940“, erklärt der Herausgeber. „Im Kalender habe ich auch wichtige Blankeneser Veranstaltungsdaten, die Tidezeiten und Geburtstage bekannter Blankeneser Persönlichkeiten aufgenommen.“ Auch der Geburtstag von Jochen Engel ist dabei. Wann? Einfach mal in den Kalender schauen!
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.