Cricket verbindet

Brigitte Stobbe (SPD) hat gerade Cricket-Jugendtrainer Mark Richardson den Altonaer Kinder- und Jugendpreis 2013 überreicht. Jetzt freut sie sich mit dem Preisträger.

Kinder- und Jugendpreis für Mark Richardson, der mit Flüchtlingskindern aus Afghanistan und Pakistan trainiert.

Von Reinhard Schwarz.
Mark Richardson blieb äußerlich ziemlich cool, als ihm Brigitte Stobbe (SPD), Mitglied im Jugendhilfeausschuss, zu Beginn der Bezirksversammlung Altona den Altonaer Kinder- und Jugendpreis 2013 überreichte. Doch dem Zwei-Meter-Hünen war anzusehen, dass ihn diese Ehrung dann doch sehr freute. Richardson ist Cricketsportwart und Jugendtrainer im Tennis-, Hockey und Cricketclub Rot-Gelb Hamburg.
In seinem Job als Jugendtrainer kümmert er sich in jüngster Zeit verstärkt um Flüchtlingskinder aus Pakistan und Afghanistan, die in ihren Ursprungsländern Cricket gespielt haben und nun zunehmend zum Spielen auf den Platz am Hemmingstedter Weg strömen – trotz sprachlicher Handicaps. Für diese Integrationsarbeit wurde Richardson mit dem Preis des Jugendhilfeausschusses der Bezirksversammlung ausgezeichnet - mit einer Urkunde und 700 Euro Preisgeld. Ebenfalls gewürdigt wurde die Arbeit von Wiebke Reimers, die seit zehn Jahren Kindern das Theater näherbringt und sie hinter die Kulissen schauen lässt.
„Sie haben vielen Kindern eine große Freude bereitet“, lobte Brigitte Stobbe den Cricket-Experten Richardson. Dieser antwortete: „Wir versuchen den Kindern, die aus schwierigen Gebieten der Welt kommen, vor allem Teamgeist und respektvollen Umgang zu vermitteln.“ Trotz ihrer Sprachschwierigkeiten sind die Kinder bereits mit den Regeln des Crickets vertraut, da sie diese schon in ihren Heimatländern gelernt hatten.
Richardson will das Preisgeld einmal für diejenigen Cricket-Nachwuchssportler verwenden, die die Mitgliedsbeiträge nicht aufbringen können. Weiterhin soll mit dem Preisgeld jenen eine Ausrüstung finanziert werden, die sie sich aufgrund ihres Flüchtlingsstatus’ nicht leisten können.
Ein Cricketspieler benötigt ein Trikot, zusätzlich einen Sweater und eine lange Hose. Die Schuhe sind weiß und haben meist ein besonderes Profil. Ein Spieler braucht zudem einen Aufprallschutz für die Beine, einen Helm, Handschuhe und einen Schläger.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.