Als Rissen noch ein Dorf war

Die Wedeler Landstraße in den 70er Jahren: rechts ist der Bauernhof Brunckhorst, vor dem Besitzer Rolf Brunckhorst steht. Er wurde „Puschi“ genannt, da er gern Pampuschen (warme Hausschuhe) trug. Foto: pr

Die „Alten Rissener“ laden zum Jahrestreffen ein

Tiemann/ Istel, Rissen
Alte Nachbarn oder Schulkameraden wiedersehen, sich an die Zeit erinnern, als Rissen noch ein Dorf war, dazu lädt der Verein die „Alten Rissener“ für Freitag, 27. Oktober, ab 11.30 Uhr ein. Auch Zugezogene und jüngere Bewohner Rissens sind willkommen. Wer mag, kann seine alten Fotos, Zeitungsartikel oder andere Erinnerungsstücke mitbringen.Die „Alten Rissener“ wurden von Jürgen Zimmern ins Leben gerufen, der kürzlich seinen 90. Geburtstag feierte. Inzwischen hat Peter Calais die Organisation des jährlichen Treffens übernommen.
Das Treffen der „Alten Rissener“ findet dieses Jahr im Restaurant Messologi, Alte Sülldorfer Landstraße 422, statt. Anmeldungen werden von Peter Calais unter Tel. 81 88 55 oder per E-Mail unter petercalais@ freenet.de angenommen. Wer möchte, kann sich beim örtlichen Bürgerverein unter S 81 12 56 oder per E-Mail unter
info@buergerverein-rissen.de anmelden. Oder man kommt persönlich zwischen 16 und 18 Uhr in der Geschäftsstelle des Bürgervereins, Wedeler Landstraße 2, vorbei.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.