Neue Ideen gesucht

Iserbrook - Standen sich bei der geplanten Erweiterung des Sülldorfer Kirchenweges auf bis zu zwölf Meter bisher Anwohner und Bezirksamt Altona unversöhnlich gegenüber, kommt jetzt Bewegung in die Sache.
SPD und Grüne haben einen Antrag vorgelegt, der das Bezirksamt auffordert, einen externen Gutachter zu beauftragen. Er soll Alternativen zur bisherigen Planung entwerfen, die den Charakter der Straße mit seinem alten Baumbestand und der erhaltungswürdigen Wohnbebauung beachten und die Geschwindigkeit im Sülldorfer Kirchenweg auf gesamter Strecke auf Tempo 30 begrenzen.
Der Antrag geht jetzt in den Verkehrsausschuss zur Debatte, dann in den Hauptausschuss, wo er möglichst noch im Juni - also vor der Sommerpause - beschlossen werden soll.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.