Mehr Platz zum Umziehen

Freuen sich über das renovierte und erweiterte Umkleidehaus der GFSV: Jürgen Reisener (Schatzmeister, GFSV), Klaus Leven (1.Vorsitzender, GFSV), Andreas Bernau (SPD-Bezirksabgeordneter und Vorsitzender im Sportausschuss), Dr.Mathias Petersen (Bürgerschaftsabgeordneter) und Udo Goldenstein (2.Vorsitzender-GFSV, v.l.). (Foto: pr)
Strahlende Gesichter gab es bei der Groß Flottbeker Spielvereinigung (GFSV): Nach nur sechswöchiger Bauzeit wurden jetzt das ausgebaute und sanierte Umkleidehaus eingeweiht. "Wir haben an das bestehende Umkleidehaus mit zwei Kabinen und Duschanlagen noch angebaut und zusätzlich zwei Umkleidekabinen mit Duschanlage und WC geschaffen", freut sich Klaus Leven, Erster Vorsitzender der GFSV. Von den 125.000 Euro Baukosten zahlte der Verein 13.000 Euro aus eigener Kasse. Den Löwenanteil übernahm die Stadt Hamburg. "Es freut mich, dass die notwendigen und lange zugesagten Gelder endlich geflossen sind und der Neubau rechtzeitig zum Jubiläum fertig gestellt ist", so Andreas Bernau, Vorsitzender der SPD Flottbek-Othmarschen und Bezirksabgeordneter.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.