Reitsport der Extraklasse

Der Spanier Guillermo Gonzalez-Alonso (Elmshorner RuFV) belegte im letzten Jahr beim Springen um den Großen Preis von Schenefeld auf Quitana – hinter Lokalmatador Thorsten Wittenberg – den fünften Platz. (Foto: Tierfotografie Huber)

Schenefelder- und Elbdörfer Reiterverein lädt zum Sommerturnier ein –
Programm mit schweren Dressur- und Springprüfungen

Rainer Ponik,Schenefeld – Gewissermaßen direkt vor der Haustür bietet sich allen Hamburger Pferdesportfreunden die Gelegenheit, hochklassigen Dressur- und Springsport live zu erleben: Beim Schenefelder Sommerturnier Horse & Classic werden von Donnerstag bis Sonntag, 25. bis 28. August, Reiter aus ganz Norddeutschland erwartet.
Springreiterin Janne Frederike Meyer (Norddeutscher- und Flottbeker Reiterverein) wird ebenso dabei sein wie Jörg Naeve (Bovenau) und Doppel-Weltmeisterin Nadine Capellmann, die bei den Olympischen Spielen 2000 in der Dressur mit der Mannschaft Gold für Deutschland holte.
Mitglieder und ehrenamtliche Helfer haben sich viel Mühe gegeben, die Reitanlage am Uetersener Weg 100 für die Teilnehmer und Besucher herzurichten. „Das Sommerturnier bietet Reitsport pur auf ausgezeichneten Plätzen!“, werben die Turnierveranstalter Jürgen Böckmann, Wolfgang Schierloh und Rainer Schwiebert für das beliebte Reitsport-Event.
Zu den Highlights der Veranstaltung zählt das S-Springen um den Großen Preis von Schenefeld, das am Sonntag um 16.30 Uhr beginnt. Lokalmatador Thorsten Wittenberg (Schenefelder- und Elbdörfer RV) wurde im letzten Jahr Vierter und wird auch diesmal wieder die Pferde satteln.
Absolute Höhepunkte in den Dressur-Wettbewerben sind die Qualifikationsstationen zum Nürnberger Burgpokal und zum Louisdor-Preis der Liselott-Schindling-Stiftung. Schenefeld ist eine der wenigen norddeutschen Stationen der beiden großen Serien für angehende Championatspferde.
Am Freitag, Sonnabend und Sonntag stehen zudem der Grand Prix de Dressage, eine Kür der S-Klasse und der Grand Prix Special – die größten Herausforderungen im Dressurviereck – auf dem Programm.
„Wir hoffen natürlich auf gutes Wetter und viele gut gelaunte Besucher“, lädt Jürgen Böckmann alle interessierten Reitsportfreunde ein.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.