Wenig Platz für Behinderte

Glück gehabt, der rechte Behindertenparkplatz ist frei! Aber nur am späten Nachmittag und nach einem Regenschauer. Foto: pr

Zwei der derzeit fünf Behindertenparkplätze fallen während der Bauarbeiten weg

Karin Istel, Othmarschen

„Wenn man gut laufen kann, ist das alles kein Problem. Aber ansonsten wird es sehr mühsam!“ Eine Kundin, die gern in der Waitzstraße einkauft, ist erbost: Zwei der insgesamt fünf Parkplätze für Behinderte fallen derzeit weg. Nun wird das Einkaufen sehr viel schwieriger für Menschen, die nicht so gut zu Fuß sind.
Die Waitzstraße wird in Schuss gebracht. Besonders der Waitzplatz wird als neue Veranstaltungsfläche hergerichtet und sogar optisch „verbreitert“: Seine neue Pflasterung erstreckt sich über die ganze Straßenbreite zum anderen Gehweg hinüber. Zwei Behindertenparkplätze fallen daher vor dem Platz erst einmal weg. „Kann die Polizei nicht einfach ein paar Schilder aufstellen und „normale“ Parkplätze zu Stellplätzen für Autos von Behinderten erklären?“, fragt sich die Kundin entrüstet.
Gar nicht so einfach, denn diese Stellplätze müssen bestimmte Anforderungen erfüllen. So müssen sie breiter und länger sein als durchschnittliche Stellplätze, damit beispielsweise auch Rollstuhlfahrer bequem ein-und aussteigen sowie den Kofferraum öffnen können.
Mit dem Aufstellen eines Schildes ist es also nicht getan. „Das muss angeordnet werden“, heißt es aus dem Polizeikommissariat (PK) 25. Die Wanderbaustelle in der Waitzstraße ist jedoch ungefähr alle zwei Wochen an einem anderen Ort, so dass auch alle zwei Wochen ein anderer Parkplatz umgewidmet werden müsste, das ist zu aufwändig.

"Es wird einen sechsten Parkplatz für Behinderte geben"
Veronika Glaab-Post IG Waitzstraße

Was die zwei Parkplätze am Waitzstraßenplatz angeht, so „wandern“ sie auf die andere Straßenseite.
Sobald die Bäume auf der gegenüberliegenden Gehwegseite entfernt wurden, werden dort zwei neue Parkbuchten als Behindertenparkplätze eingerichtet.
Mit Ende der Bauarbeiten wird das Einkaufen in der Waitzstraße für Menschen, die nicht so gut laufen können, aber einfacher: „Es wird sogar einen sechsten Parkplatz für Behinderte geben“, so Veronika Glaab-Post von der Interessengemeinschaft (IG) Waitzstraße.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.