Weihnachtsmarkt in der Waitzstraße

Zauberhaft weihnachtlich: Die Besucher der Waitzstraße werden in diesem Jahr wieder von einem großen Lichtertor empfangen, auf dem der Namenszug „Waitzstrasse“ prangt. (Foto: ela schnittke)

Am Donnerstag, 24. November, öffnet zum ersten Mal ein Weihnachtsmarkt auf dem Waitzplatz

Othmarschen – Der Besuch der Waitzstraße lohnt in der Vorweihnachtszeit ganz besonders. Auf dem Waitzplatz, Waitzstraße 19-21, eröffnet ab dem morgigen Donnerstag, 24. November, zum ersten Mal ein Weihnachtsmarkt.
Es duftet nach Glühwein und Punsch, nach Würstchen und anderen Köstlichkeiten. Weihnachtsbäume, Leuchtsterne und schöne Lichter verzaubern den kleinen Platz und laden zum Bummeln in vorweihnachtlicher Atmosphäre ein. Hier, in der „Büdchen-Stadt“, findet man bestimmt etwas für den Gabentisch! Oder man verabredet sich mit Freunden, isst ein Würstchen oder trinkt einen Punsch, um dann gemeinsam durch die festlich beleuchtete Waitzstraße zu schlendern.
Wer noch keinen Tannenbaum fürs Wohnzimmer hat, braucht nicht in Stress zu verfallen: Ab Anfang Dezember werden auf dem Waitzplatz auch Weihnachtsbäume verkauft.
Am Dienstag, 6. Dezember, sollte man unbedingt einen Besuch des Weihnachtsmarktes einplanen, denn der Nikolaus hat sich angesagt. Er hat versprochen, gegen 15 Uhr mit seinem Schlitten, Engeln und Wichteln auf dem Waitzplatz zu landen und bis 18 Uhr Geschenke zu verteilen. Dafür müssen die Marktbesucher nur ihre Karte aus einem der Geschäfte der Interessengemeinschaft Waitzstraße (IGW) mit sechs gesammelten Aufklebern dem Nikolaus zu übergeben.
Damit man sich auf Weihnachten einstimmen kann, gibt es in den Geschäften wieder den beliebten Othmarscher Adventskalender. Gestaltet wurde das Titelbild von Dörte Behrens. Die 24 Bilder hinter den Türchen malten Othmarscher Schüler. Das Besondere: Jeder Kalender hat oben rechts eine Losnummer, mit der man bei der täglichen Ziehung einen von 600 Preisen im Gesamtwert von 12.000 Euro gewinnen kann. Die Preise wurden überwiegend von den Geschäftsleuten der IGW zur Verfügung gestellt. Der Kalender kostet zehn Euro. Der Erlös geht komplett an die Kinder-, Jugend- und Behindertenarbeit der Christuskirche Othmarschen, an den Verein KIDS Hamburg (Kontakt- und Informationszentrum Down-Syndrom Hamburg) und an die Fördervereine der Schulen, deren Kinder die Kalenderbildchen gestalteten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.