Sportcenter brannte ab

Flammen und dicke Rauchschwaden: Das Tenniscenter in Schenefeld brannte vorigen Donnerstag (10. August) ab. (Foto: Birgit Rogall)

Großfeuer bis nach Hamburg zu sehen

Die Rauchsäule war bis weit nach Hamburg hinein zu sehen, Ascheteile kamen in Stadtteilen im Hamburger Westen runter. In Schenefeld brannte vorigen Donnerstag das Tennis- und Fitnesscenter Sportwelt im Gewerbegebiet an der Grenze zu Hamburg. Der Komplex aus Tennishallen, Fitnessclub und Restaurant wurde komplett zerstört, das Gebäude ist ein Totalschaden. Insgesamt 420 Feuerwehrleute waren im Einsatz, nach etwa 24 Stunden war das Feuer, das am Donnerstagnachmittag ausgebrochen war, gelöscht. Zur Ursache gab es bis Redaktionsschluss keine offiziellen Angaben. In Medien wurde vermutet, dass Schweißarbeiten am Dach möglicherweise den Brand ausgelöst hatten. Der Schaden dürfte in die Millionen gehen. SR
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.