So klappt’s auch mit dem Nachbarn

Wolfgang Kunzmann und Stephan März bereiten in der Küche vom Resskamp 2A einen Spieleabend vor. (Foto: put)

Im Bereich Blomkamp, Osdorfer Landstraße und EEZ wurde ein „Nachbarschafts-Netzwerk“ gegründet

Nathalie Puttfarken, Osdorf - Früher hat Wolfgang Kunzmann Flugbetankungsanlagen installiert, zum Beispiel für Rettungshubschrauber auf Helgoland. Heute baut der 64-Jährige zusammen mit Stephan März (Diakonischen Werks und Röder Stiftung), ein ehrenamtliches Netzwerk für Nachbarschaftshilfe auf.
Das „Nachbarschaft-Netzwerk-Elbe“ soll im Statteil zwischen Blomkamp, Osdorfer Landstraße und EEZ „den alten Gedanken der guten Nachbarschaft wieder aufleben lassen“, so Kunzmann. „Ich wohne hier schon seit 55 Jahren. Damals gab es eine bessere Gemeinschaft. Heute sind viele vereinsamt.“

Spaß haben und sich unterstützen

Was sind die Ziele des Netzwerks? „Nachbarschaftliche Unterstützung, gemeinsam Spaß haben – ­und zwar generationsübergreifend“, erläutert Stephan März. So gibt es beim Bauverein der Elbgemeinden, am Resskamp 2A, bereits eine Spielegruppe, eine Handarbeits- und Bastelgruppe sowie an jedem zweiten Dienstag den „Besonderen Dienstag“. Hier können Anwohner ihre besonderen Fähigkeiten vorstellen. Kurzgeschichtenautor Harry Springer veranstaltet etwa einen Literaturabend. Sascha Walther, Mitarbeiter des Sicherheitsdiensts am Flughafen Hamburg, hält einen Vortrag zum Thema Einbruchsschutz und Sicherheit. Und Hermann Hammer, ehemals Tischler, bietet Holzarbeiten für Kinder und Erwachsene in einem Raum der Grundschule Wesperlohe an.
Außerdem wird es am ersten Sonntag jeden Monats einen Brunch auf dem Bugenhagen Campus geben. Erstmals am 1. November ab 11 Uhr. Eine Anmeldung ist dafür erforderlich. Am Weihnachtstag gibt es eine Weihnachtsfeier für Alleinstehende und Kinder mit Kaffeerunde, gemeinsamer Zubereitung des festlichen Abendessens und Singen zum Ausklang (Anmeldung erforderlich).
Unter dem Stichwort „Gesucht – Gefunden“ gibt es eine Liste von Anwohnern, die Lust haben, im Viertel ehrenamtlich Hilfe im Alltag anzubieten: Vom Eindrehen einer Glühbirne über das Einhüten von Kindern bis zum Gassigehen mit dem Hund. Wichtig: Alle Leistungen sind kostenlos.

Infos zum Netzwerk und Anmeldung
Tel. 89 80 79 73 oder
Tel. 80 01 09 43 oder per
E-Mail an nachbarschaft-netzwerk-elbe@gmx.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.