Singen, kochen und Vokabeln lernen

Mit Musik und Tanz: Die Kirchengemeinde Ottensen feierte jetzt die offizielle Eröffnung des WillkommensKulturHauses. Foto: Andreas Bock

Willkommenskulturhaus Ottensen: Ein Anlaufpunkt für täglich bis zu 70 Menschen

Gaby Pöpleu, Ottensen
Angefangen hat alles mit dem Winternotquartier 2013 für Flüchtlinge von der Italenischen Insel Lampedusa. Rund um die Christianskirche hatte die Kirchengemeinde Container aufgestellt, in denen Flüchtlinge untergebracht wurden. „Schon damals begann das Projekt Deutschunterricht“, erinnert sich Andrea Weber von der Kirchengemeinde Ottensen. Seit einem halben Jahr entwickelt sich das „WillkommensKulturHaus“ der Gemeinde darüber hinaus zu einem Lernort und Treffpunkt. Täglich bis zu 70 Flüchtlinge, Nachbarn und andere Interessierte treffen sich hier in drei Räumen des Gemeindehauses in der Bernadottestraße 7, frühstücken, pauken Vokabeln, singen, kochen oder gärtnern zusammen, um sich und ihre Religionen besser kennenzulernen und gemeinsam etwas für die Zukunft zu erreichen.

Zwei halbe Stellen seit April

Ein „Labor für gute Prozesse“ nennen die Kirchenleute das. „Es geht nicht darum, etwas für Geflüchtete zu tun sondern mit ihnen. Das ist wichtig“, betont Andrea Weber. Die Gemeinde stiftet zum Beispiel Deutschbücher und bezahlt Prüfungen bei der Volkshochschule.Seit April kümmern sich sogar zwei hauptamtliche Mitarbeiter auf halben Stellen darum, dass es mit dem WillkommensKulturHaus vorangeht. Bezahlt wird das zum größten Teil vom Kirchlichen Entwicklungsdienst und vom ökumenischen Verein „Andere Zeiten“ der evangelischen und katholischen Kirche.
Auch 25 Ehrenamtliche arbeiten dort mit, bieten an sechs Tagen in der Woche unter dem Titel „Schule ohne Grenzen“ Deutschunterricht für Erwachsene an. Für die Zukunft sind noch ein Café und eine Nähwerkstatt geplant, dazu Filmabende und Tanzgruppen. Auch diese Projekte sollen von Ehrenamtlichen organisiert und durch Spenden bezahlt werden. Vor allem freitags soll es diese Angebote geben.
Wer mithelfen will, kann sich per E-Mail an
wkh@kirche-ottensen.de an die Organisatoren wenden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.