Simultanschach gegen eine Meisterin

Mit 90 Jahren noch fit, doch Klaus Wankel musste sich Judith Fuchs schnell geschlagen geben. (Foto: tisch)

Judith Fuchs, Mitglied der deutschen National- und Olympiamannschaft, spielte in Osdorf gleichzeitig gegen 26 Gegner

Markus Tischler, Osdorf – Als Nationalspielerin Judith Fuchs den ersten Zug mit einer Schachfigur macht, wird es plötzlich nahezu still im Clubhaus des THCC Rot Gelb. Hier und da ist in den nächsten Minuten ein kurzes Räuspern zu hören. Manchmal quietscht eine Stuhllehne oder Stuhlbeine kratzen über den Boden, wenn sich einer der 26 Gegner der 26-Jährigen vom Bundesliga-Verein Hamburger SK beim Simultanschach-Turnier der Schachvereinigung Blankenese etwas bequemer hinsetzt.
Auch die neunjährige Anna von Rosen hat sich für das
Turnier angemeldet. „Ich finde Schach toll, weil es so viele Möglichkeiten gibt“, sagt sie. Seit vier Jahren spielt sie Schach und die Veranstaltung ist ihre Premiere bei einem Simultanschach-Turnier. Auf die Frage, ob sie glaubt, dass sie ihre Partie gegen die mehrfache Deutsche Jugend-Meisterin sowie WM- und EM-Teilnehmerin Fuchs gewinnen kann, antwortet die Schülerin: „Wohl eher nicht.“

18 Partien gewonnen, sieben Remis und eine Niederlage

Mittlerweile dreht Judith Fuchs ihre Runden, geht von Brett zu Brett. Nach 75 Minuten gibt der erste Gegner auf. Klaus Wankel ist 90 Jahre alt und erzählt: „Ich habe das Spiel 1945 als Kriegsgefangener in den USA kennengelernt.
Natürlich spiele ich, um zu gewinnen, und es ist eine schöne Beschäftigung im Alter. Aber ich ärgere mich nicht, wenn der andere siegt.“ In diesem Fall Judith Fuchs. „Ich habe nicht aufgepasst. Ein falscher Zug von mir, und das war es dann“, sagt Wankel.
Zu den fünf Teilnehmern, die kurz nach Mitternacht noch dabei sind, zählen überraschenderweise auch Anna von Rosen und ihr Bruder Jakob (11).
Dann ist Schluss, nach fast fünf Stunden. Judith Fuchs hat 18 Partien gewonnen, dazu kommen sieben Remis und eine Niederlage. „Es waren schon viele Bretter, und es war anstrengend“, sagt sie rückblickend.


Simultanschach

Das Simultanschach ist eine Form des Schachs, bei dem ein Spieler gleichzeitig gegen mehrere Gegner antritt.
Dabei können Spieler mit geringen oder mittleren Kenntnissen und Fähigkeiten gegen Spieler mit hoher oder sehr hoher Spielstärke antreten. Dabei erhöhen sich für die Simultangegner, die im Spiel 1:1 gegen einen solchen Spieler chancenlos wären, durch die längere Bedenkzeit und die Konzentration auf nur ein Spiel die Erfolgsaussichten. Der Simultanspieler muss nicht nur mehrere Spiele überblicken, sondern auch schnell reagieren: In der Zeit, die jedem seiner Gegner für einen Zug zur Verfügung steht, muss der Simultanspieler so viele Züge bedenken und ausführen, wie er Gegner hat. wikipedia
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.