Othmarschen feiert

Schüler des Gymnasiums Hochrad sind für die Bühnentechnik verantwortlich. Foto: pr

Höhepunkt der Festwoche zum 700-jährigen Bestehen:
das große Fest auf der Röperwiese am Sonnabend, 1. Juli

Karin Istel, Othmarschen

Der Bürgerverein Flottbek-Othmarschen mit Sitz in der Waitzstraße organisiert die Feierlichkeiten zum 700. Geburtstag von Othmarschen. Jetzt ist der Höhepunkt der Festlichkeiten in Sicht: das Stadtteilfest auf der großen Wiese vor dem Röperhof. Am Sonnabend, 1. Juli, werden die Bühne und zahlreiche Stände aufgebaut sein, so dass das Fest ab 13 Uhr starten kann.
Die Zeiten der einzelnen Auftritte standen bis Redaktionsschluss noch nicht endgültig fest. Festbesucher sollten daher unbedingt einen Blick in eines der Programme werfen, die kostenlos beim Event verteilt werden. Doch das ist geplant: 
Für den musikalischen Auftakt wird die Schule Hirtenweg um 13 Uhr sorgen. Eine halbe Stunde später werden Bezirksamtsleiterin Liane Melzer und Katrin Martiensen, Erste Vorsitzende des Bürgervereins Flottbek-Othmarschen, die Feiernden begrüßen. .
Gegen 13.45 Uhr werden die Elbschüler mit ihren Sambatrommeln für fetzige Rhythmen sorgen. Um 14.10 Uhr wird der Othmarscher Montagschor auftreten, gefolgt um 14.35 Uhr von den Grundschülern der

Loki-Schmidt-Schule. Musikalisch geht es um 15 Uhr auch weiter: Ausschnitte aus dem Musical „Natürlich blond“ stehen auf dem Programm. Wie sich Elle Woods in ihrem Jurastudium in Harvard schlägt, werden die Othmarscher Gymnasiasten zeigen.
Egal, ob die Sonne scheinen wird oder nicht, die Sunshine Band des Gymnasiums Hochrad wird ab 15.30 Uhr zwei Stunden lang auf der Groht’schen Wiese jazzen.
Furios wird das fest mit Pat Fritz und der Band Café du Soul ausklingen. Fritz, der mit einer Goldenen Schallplatte für seinen Song „Someday“ ausgezeichnet wurde, wird das Beste aus Soul und Pop sowie Latin Hits aus den 1960er-Jahren bis heute spielen. Gegen 20 Uhr wird das Fest ausklingen.
Während des Festes wird es auf der Wiese einen großen Flohmarkt zugunsten des Vereins „Kids“ geben. Der Erlös kommt der Förderung von Kindern mit Trisomie 21 zugute.
Ebenfalls werden sich an vielen Ständen Gewerbetreibende, Freiberufler sowie soziale und kulturelle Einrichtungen aus dem Stadtteil präsentieren.
In der VHS, Waitzstraße 31, läuft eine Ausstellung zum Jubiläum mit Bildern aus dem historischen Othmarschen. Chris-toph Beilfuß bietet Führungen an (Mi, 12. und 19. Juli, 17-19 Uhr; donnerstags 10-12 Uhr, nicht in den Sommerferien).
Noch mehr Infos gibt es unter
❱❱ www.700jahreothmarschen.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.