Öfter mal zum Schläger greifen

Nicht nur Erwachsene, auch Kinder können beim SV Blankenese lernen, den Tennisschläger zu schwingen. (Foto: svb)

Tennis: Der SV Blankenese bietet Schnuppertraining und Feriencamps an

Jens Beeskow, Blankenese – Wer sich von den Topleistungen der Spieler beim Grand-Slam-Turnier im englischen Wimbledon animiert sieht, sich auch einmal auf einem Tennis-Court auszuprobieren, der findet im Hamburger Westen einige geeignete Anlaufpunkte. Einer der größten und – vor allem im Jugendbereich – erfolgreichsten Vereine in Hamburg ist etwa die SV Blankenese mit seiner Tennis-Abteilung. In Schnuppertrainings für Kinder und Jugendliche wie auch für Erwachsene werden Tennis-Anfänger auf der Anlage im Waldpark Marienhöhe von der Pike auf an den weißen Sport herangeführt. Und das mit großem Erfolg.
„Wir haben in der Tennis-Abteilung rund 920 Aktive, davon sicher gut 500 Kinder und Jugendliche“, erzählt SVB-Vorstandsmitglied und Jugendwartin Sigrid Rinow. „Und wir begrüßen in jedem Jahr rund 60 bis 70 neue Schnupperkinder, die zum Teil bereits mit vier oder fünf Jahren anfangen.“
Auch wenn der Leistungsgedanke nicht unbedingt im Vordergrund steht und ein großer Wert darauf gelegt wird, Tennis mit Spaß und Freude auch im Freizeitbereich zu spielen, wird im SVB auch um Punkte gespielt. Fast 50 Mannschaften sind im Sommer im geregelten Spielbetrieb, immernoch zehn spielen auch im Winter. „Für uns ist es schon wichtig, dass unsere ersten Teams in jeder Jugend-Altersklasse in den höchsten Hamburger Spielklassen aktiv sind“, unterstreicht Sigrid Rinow.

Die Jüngsten sind die Erfolgreichsten

Zwischen 80 und 90 Kids trainieren dabei mehrmals in der Woche auf Leistungsniveau, nehmen an vielen Turnieren teil und stehen zum Teil in den Kadern des Hamburger Tennis-Verbands. „Wir versuchen, unsere Damen- und Herren-Teams ausschließlich aus den eigenen Reihen zu bestücken. Das hat in den letzten Jahren sehr gut funktioniert.“ Die wohl erfolgreichste Altersklasse ist beim SVB allerdings die jüngste. Seit Jahren spielen die Bambinis beziehungsweise die U8, U9 und U10 des Vereins an der Hamburger Spitze, heimste bereits mehrfach Titel auf dem Kleinfeld ein.
Die SVBer veranstalten in jedem Jahr auch Turniere für fast alle Altersklassen, von ganz jung bis hin zu den Senioren. Das Konzept der Tennis-Abteilung im SVB funktioniert – und das ohne große Werbung. „Im Moment läuft es sehr gut“, findet Sigrid Rinow. „Die Kinder bringen ihre Eltern mit, die oft ebenfalls Spaß am Sport finden. So entsteht eine schöne Gemeinschaft.“ .
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.