Noch einen Monat durchhalten!

Ein Bagger hat Asphaltreste auf einem Haufen abgeladen. Ein Teilstück der Baron-Voght-Straße wird grunderneuert. (Foto: tisch)

Baustelle Baron-Voght-Straße: Ende September soll der Verkehr hier wieder fließen

Markus Tischler, Elbvororte – Die Straßendecke ist aufgerissen, ein Bagger lädt Reste des Asphalts auf einem immer größer werdenden Haufen ab. Staub wirbelt auf, als die Brocken runterfallen. Die Baron-Voght-Straße im Bereich zwischen Hochrad und Jürgensallee ist gesperrt. Grund sind Instandsetzungsarbeiten, in deren Rahmen zudem die Gehwege erneuert werden. Betroffen sind davon auch die Kreuzungen Baron-Voght-Straße/ Jürgensallee und Baron-Voght-Straße / Hochrad. Voraussichtlich Ende September soll dann alles fertig sein.
Für Autofahrer heißt das: Durchhalten! Noch gut einen Monat lang müssen sie Umwege in Kauf nehmen. Die Anwohner müssen ebenfalls mit Einschränkungen rechnen, wenn sie ihre Grundstücke verlassen oder erreichen wollen. Martin Roehl, Pressesprecher des Bezirksamtes Altona, betont: „Schon vor Beginn wurden die Anwohner im engeren Umkreis der Baumaßnahme über die anstehenden Arbeiten und Sperrungen informiert. Um die Arbeiten durchführen zu können, muss die Straße im betroffenen Abschnitt für den Durchgangsverkehr gesperrt werden, die Erreichbarkeit der anliegenden Grundstücke ist während der Bauzeit aber überwiegend gewährleistet.“

Man kann nicht auf der Straße parken

Sollte es doch einmal anders kommen, werde man eventuell kurzfristig erforderliche Sperrungen von Grundstückszufahrten mit den jeweiligen Anwohnern rechtzeitig abstimmen, sagte Roehl weiter. Allerdings: „Das Parken auf der Fahrbahn ist während der Bauarbeiten nicht möglich.“
Die Nutzer der Buslinie 21, die zwischen dem S-Bahnhof Klein Flottbek und dem Fähranleger Teufelsbrück, verkehrt, müssen sich unterdessen auf Fahrplanänderungen einstellen.
Nach Angaben des Pressesprechers belaufen sich die voraussichtlichen Baukosten einschließlich der Planungskosten sowie des Umbaus der öffentlichen Beleuchtung für die Grunderneuerung auf 625.000 Euro.
Wenn die Baumaßnahmen beendet sind, dann sollte man erst einmal für längere Zeit freie Fahrt von und nach Teufelsbrück haben. Schließlich ist der Abschnitt der Baron-Voght-Straße zwischen Hochrad und Elbchaussee erst 2009 beziehungsweise 2014 erneuert worden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.