Nichts für Flachlandtiroler

Wir schaffen das! Gute Laune war im vergangenen Jahr auf der Laufstrecke angesagt. (Foto: www.go4it-foto.de)

14. Blankeneser Heldenlauf mit Sonderlauf „Bergziege 2“ und zwei Halbmarathon-Strecken – das Wochenblatt verlost zehn Startplätze!

Blankenese – Er ist Hamburgs steilste Herausforderung: der Blankeneser Heldenlauf. Er geht am Sonntag, 28. August, in eine neue Runde. Insgesamt werden fünf Laufstrecken angeboten. Besonders anspruchsvoll ist dabei der Sonderlauf „Bergziege2“, bei dem die Teilnehmer 323 Höhenmeter und 1.206 Treppenstufen überwinden müssen.
Unter dem Motto „Mit Containerriesen um die Wette laufen“ kann man wahlweise auf einer sechs, elf oder 21,1 Kilometer langen Strecke an den Start gehen. Dabei lädt der weite Blick über die Elbe zu einem Rennen mit den vorbeifahrenden Jumbo-Schiffen ein.
Wer den Halbmarathon etwas „gemütlicher“ angehen möchte, für den bietet sich eine Alternative: Neben dem Halbmarathon-Klassiker Fanatic gibt es eine zweite Strecke. Beim Fan-Halbmarathon müssen nur 140 Höhenmeter überwunden werden, sodass auch weniger Ambitionierte die 21,1 Kilometer schaffen können.

Neben Ausdauer ist Trittfestigkeit gefragt

Begeisterte Bergläufer kommen auch in diesem Jahr voll auf ihre Kosten: Wie schon in den vergangenen drei Jahren findet auch in diesem Jahr der spektakuläre Wettlauf „Bergziege2“ statt. Ingesamt werden sich 250 Läufer auf den Weg durch das berühmte Blankeneser Treppenviertel machen – hier ist neben Ausdauer vor allem Trittfestigkeit gefragt!
Den Namen verdankt das Event der Buslinie 48, die wegen der Fahrt durch die steilen und engen Gassen des Stadtteils liebevoll als „Bergziege“ bezeichnet wird.
Alle Läufe werden zwischen 10 Uhr und 11.45 Uhr auf dem Mühlenberg gestartet. Das Ziel befindet sich auf dem Blankeneser Marktplatz. Läufer, die sich dieser Herausforderungen stellen möchten, können sich noch bis zum 21. August anmelden.
Für den Heldenlauf werden am Sonntag, 30. August, zahlreiche Straßen rund um Blankenese zeitweilig gesperrt. Eine genaue Übersicht, wann welche Straße gesperrt ist, finden Anwohner im Internet auf der Homepage des Heldenlaufes.
Das Elbe Wochenblatt verlost zehn Startplätze. Wer kostenlos mitlaufen möchte, sendet bis Sonntag, 14. August, eine Postkarte an: Elbe Wochenblatt, Stichwort: „Bergziege“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder per E-Mail, mit dem Betreff „Gewinne: Berg-ziege“, an post@wochenblatt-
redaktion.de. Nicht vergessen: Name, Geburtsdatum, E-Mail-Anschrift, Telefonnummer und die gewünschte Laufdistanz vermerken! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.