Nach dem Unterricht die Natur entdecken

In den Kursen werden Grundschüler nicht nur im Sommer zu Naturentdeckern. (Foto: NABU/ S. Hennigs)

NABU bietet Nachmittagskurse an Grundschulen an – Grundschulen können sich bewerben

Stefan Mrochem, Hamburg-West – Was krabbelt denn da auf dem Waldboden? Und warum fallen die Blätter von den Bäumen? Antworten auf diese und viele weitere Fragen rund um die Natur gibt es in den Naturentdecker-Kursen des Naturschutzbund Deutschland (NABU). Jetzt weitet der NABU sein Angebot aus und bietet die Kurse auch nachmittags in Grundschulen an.

Kinder verwirklichen kleine Naturschutzprojekte

Ziel des Projektes ist es, den Kindern auch in der Schule die Natur näher zu bringen und kleine Naturschutz-Projekte durchzuführen. So lernen die Kinder Tiere und Pflanzen in ihrem Umfeld kennen und achten.
Einmal wöchentlich werden Themen des Umwelt- und Naturschutzes, beispielsweise Vögel, Pflanzen oder Experimente für Kinder spannend aufbereitet und von geschulten NABU-Teamern vermittelt. Die Nachmittagskurse für bis zu zwölf Schüler laufen mindestens ein Halbjahr lang und werden für verschiedene Klassenstufen angeboten.

Kostengünstiges Angebot für die Schulen

Das Angebot ist für die Schulen kostengünstig, da es von der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE) aus Zweckerträgen der Lotterie Bingo! gefördert wird.


Bewerbungen
Per E-Mail: naturerleben@ NABU-Hamburg

Infos unter
❱❱ www.hamburg.nabu.de/ wir-ueber-uns/
umweltbildung
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.