Musikalische Märchenbilder

Das Ensemble Obligat Hamburg spielt leidenschaftlich gern Kammermusik aus verschiedenen Epochen. Foto: marco borggreve
NIENSTEDTEN. Zum Abschluss der Sommerlichen Serenade 2017 erklingt im Weißen Saal des Jenisch Hauses, Baron-Voght-Straße 50, selten zu hörende Klavierkammermusik der Romantik und des Impressionismus. Es spielen die Mitglieder des Ensemble Obligat Hamburg. Sowohl am Sonnabend, 9. September, als auch am Sonntag, 10. September, sind die Musiker jeweils ab 19 Uhr mit „Märchenbilder“ zu hören. Auf dem Programm stehen Werke von Claude Debussy, Robert Schumann und Elfrieda Andrée für Klavier, Flöte, Violine, Viola und Violoncello. Am Klavier sitzt Martin Klett. Imme-Jeanne Klett spielt Flöte, Anette Behr-König die Violine, Boris Faust die Viola und Charles-Antoine Duflot das Violon-
cello.
 Der Eintritt kostet 25 Euro, ermäßigt 15 Euro. Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Jenischhaus. Dort können sie täglich (außer Montag) unter
Tel. 82 87 90 von 11 bis 18 Uhr vorbestellt werden. SL
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.