Mit der Nestschaukel werden die Pausen schöner

Spende an Schule Schenefelder Landstraße ermöglicht Kauf des beliebten Spielgeräts

Von Reinhard Schwarz. Da jubelten die Kinder der Schule Schenefelder Landstraße: Sie freuten sich über eine Nestschaukel. Für alle, die nicht wissen, was das ist: Auf diesem Spielgerät können auf dem geflochtenen, runden Sitz etwa fünf Schüler Platz nehmen und hin- und herschaukeln, natürlich nur in den Unterrichtspausen. Möglich wurde die Anschaffung dieses tollen, nicht ganz billigen Spielgeräts durch eine Spende der Haspa-nahen Peter-Mählmann-Stiftung. „Die Peter-Mählmann-Stiftung unterstützt vor allem die Kinder- und Jugendarbeit“, erklärte Schulleiterin Bianca Henniger. Claudia Hergenhahn von der Haspa Iserbrook überbrachte einen symbolischen Scheck in Höhe von 2.000 Euro. Weitere 2.000 Euro hatten sich die Schulkinder selbst erkämpft, nämlich bei einem Spendenlauf. Anschließend blieb noch etwas Geld übrig für das „BücherParadies“ der Iserbrooker Schule.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.