Mit dem Fahrrad Deutsch lernen

 Sylvia Plagemann (Deutsche Post DHL Group), Anne Kantzenbach (Bücherparadies Iserbrook), Annette Huber (Lesenetz Hamburg) und Corinna Benthack (Bücherhalle Elbvororte, v.l.) haben das Projekt Geschichtenfahrrad ins Leben gerufen. Es wird zu den Flüchtlingsunterkünften im Westen Hamburgs unterwegs sein. (Foto: pr)

Ab Ende Juli ist das Geschichtenfahrrad zu Flüchtlingsunterkünften unterwegs

Blankenese – Vorn auf der Ablage des ausgemusterten Postfahrrads ist eine Minibühne montiert. In gut einem Monat soll dieses besondere Vehikel zu den Flüchtlingsunterkünfte im westlichen Bezirk Altona unterwegs sein. Dort wird dann das Mini-Theater aufgebaut, und es werden spannende Geschichten in Deutsch erzählt. Statt Puppen gibt es Bildkarten.
„Hinfahren, Kinder zusammentrommeln, Türchen aufklappen, Bilder zeigen und dazu erzählen – so einfach kann Sprachförderung sein“, sagt Anne Kantzenbach vom Bücherparadies Iserbrook. Sie weiß: „Die Kinder reagieren unmittelbar auf die Bilder und das gesprochene Wort, und man ist sehr schnell im Kontakt mit ihnen. So können wir Sprachbarrieren überwinden und die Sprachentwicklung ganz spielerisch fördern!“

In Japan gibt es dieses Projekt seit über 100 Jahren

Gemeinsam mit Corinna Benthack, Leiterin der Bücherhalle Elbvororte, und Annette Huber vom Lesenetz Hamburg haben die drei Frauen das Projekt „Geschichtenfahrrad“ auf die Beine gestellt.
Inspirieren ließen sie sich dabei von einer Tradition im fernen Japan: „Das Mini-Theater heißt dort kamishibai, übersetzt: Papiertheater. Dort kennt man das kleine Theater sowie die dazugehörigen Fahrräder seit über 100 Jahren“, erklärt Benthack.
Das Hamburger Kamishibai-Fahrrad wird unter anderem aus den Erlösen eines Benefizkonzertes des Hamburger Konservatoriums sowie mit Geldern aus dem Fonds „Flüchtlinge & Ehrenamt“ finanziert. Das Rad hat die Post gespendet und wird es zukünftig auch warten.
Um das Geschichtenfahrrad ins Rollen zu bekommen, fehlt nur noch eins: viele, viele Ehrenamtliche. „Die neuen Geschichtenerzähler werden in einer mehrstündigen Schulung auf ihre Aufgabe vorbereitet. Sie arbeiten in Zweierteams und werden kontinuierlich von uns begleitet“, versichert die Leiterin der Bücherhalle Elbvororte.

Geschichtenfahrrad
Schulung von Ehrenamtlichen
Vorkenntnisse nicht erforderlich
Montag, 27. Juni, 15-18 Uhr
Bücherhalle Elbvororte
Sülldorfer Kirchenweg 1 a
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.