Kino am Strand

Kino unterm Sternenhimmel: Der Verein ElbFilmKunst bietet bis zum 7. September tolle Filme an malerischen Orten. Foto: pr

Mit „Die Flunder“ startet am 20. Juni Open-Air-Kino-Saison

Die Welt ist im Wandel, eine Real-Life-Superhelden-Bewegung ist in der Entstehung und global aktiv, auch im hohen Norden. Für den Film „Die Flunder – Ein Superheld für Hamburg“ wurden drei Superhelden aus der Hansestadt über zwei Jahre lang begleitet: Die Flunder, Codename Kinetik und der Held ohne Namen. Mit diesem wunderbaren cineastischen Kleinod beginnt am Freitag, 20. Juni, gegen 21.45 Uhr die diesjährige Open-Air-Kino-Saison am Blankeneser Strand.
Bis Sonntag, 7. September, zeigt der Verein ElbFilmKunst an malerischen Orten wie dem Altonaer Balkon, auf der Wiese beim Anleger Blankenese oder im Fischers Park den ganzen Sommer über Filme unter dem Sternenhimmel. Der Eintritt kostet jeweils fünf Euro, plus 15 Euro Pfand für die Funkkopfhörer. Rechtzeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze. Am schönsten wird es, wenn man daran denkt einen gut gefüllten Picknick-Korb und eine Decke mitzubringen.
Das komplette Kinoprogramm steht online unter www.elbfilmkunst.de.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.