Kalender für Osdorf-Liebhaber

Die Collage mit Naturmotiven von Anneliese Schlicht ziert das Kalenderblatt im April. Foto: pr

Künstlerischer Wegbegleiter durch das Jahr 2018

OSDORF. Ob Heidbarghof oder Botanischer Garten: Der neue Osdorf-Kalender für das Jahr 2018 bietet jeden Monat einen neuen Blick aus oft ungewöhnlicher Perspektive auf das ehemalige Dorf, das mittlerweile ein moderner Stadtteil ist. Der Wandkalender hat eine Besonderheit: Es sind 14 Bilder zu sehen. Denn das Deckblatt besteht aus einer Collage zweier Fotos. Auch im Monat April ist eine Collage zu sehen: Anneliese Schlicht hat den Heidbarghof, Pferde auf der Osdorfer Feldmark sowie Blumen und Gräser aus dem Stadtteil zu einer Komposition vereint.
Eva-Maria Duhnkrack nahm einen ganz anderen Ortsteil in den Blick: Sie malte ein Aquarell der Hochhäuser des Osdorfer Borns.
Im Kalender ist über das Jahr hinweg eine Mischung aus Fotos und eingesandten Werken Osdorfer Bürger zu sehen. Einziger, kleiner Nachteil des Wandkalenders: Neben dem jeweiligen Datum ist nur wenig Platz für eigene Einträge. Doch für Menschen, die sich Osdorf verbunden fühlen, ist der Kalender mit seinen farbenfrohen Abblildungen ein schöner Wegbegleiter durch das Jahr.
Der Kalender ist für fünf Euro im Büro des Heidbarghofes, Langelohstraße 141, jeweils dienstags von 11 bis 13 Uhr erhältlich oder in der Schwanen-Apotheke, Rugenbarg 9. KI
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.