Junge Gärtner

Gute Laune beim symbolischen Spatenstich: Anna-Lena Schäfer, Leiterin der Wedeler Fielmann-Filiale (r.), freute sich mit Ingrid Jessen, stellvertretende Schulleiterin der STS Rissen (2.v.r.) und Sven Sievers, Leiter des Schüler-Start-Ups Garten- und Landschaftsbau (3.v.l.), dass die Schüler die gespendeten Bäume und Sträucher bereits eingepflanzt hatten. (Foto: pr)

Stadtteilschule Rissen freut sich über 20 gestiftete Bäume und Sträucher

Rissen - Schaufel raus und ab auf die Wiese! Die Schüler des Gartenprojektes an der Stadtteilschule Rissen hatten allerhand zu tun, um 20 Bäume und Sträucher einzupflanzen.
Ihren neuen Standort fanden die Gewächse auf der 9.000 Quadratmeter großen Streuobstwiese nahe der Schule. Das Brachland hat die Schule von der Stadt gepachtet. Hier können die Schüler das im Unterricht Gelernte praktisch anwenden. Und die Fläche wird nach und nach verschönert. „Wir pflanzen Bäume nicht für uns, wir pflanzen Bäume für nachkommende Generationen. Und so hoffe ich, dass noch viele Kinder an diesem Grün Freude haben werden“, sagte Anna-Lena Schäfer aus der Fielmann-Filiale Wedel. Die Niederlassung spendete die Bäume.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.