Jetzt ist die Straße wieder dicht

Ab der Kreuzung Am Eiland/Blankeneser Hauptstraße ist die Zufahrt zum Strandweg an Wochenenden und Feiertagen tagsüber für Autos gesperrt. (Foto: tisch)

Zufahrt zum Blankeneser Strandweg ist am Wochenende für Autos gesperrt

Markus Tischler, Blankenese – Langsam wird es Frühling an der Elbe. Die Strände in Blankenese sind ein immer beliebteres Ausflugsziel für Hamburger und Touristen. Doch fast jeder, der am Wochenende oder feiertags ein paar Stunden am Wasser verbringen möchte, wird vor dem Vergnügen erst einmal laufen müssen: Bis 30. September ist die Zufahrt zum Strandweg an Wochenenden und Feiertagen zwischen 10 und 20 Uhr für Autos gesperrt.
Autofahrer werden gut informiert: Schilder an vielen Straßen im Treppenviertel weisen darauf hin, dass die Zufahrt zum Strandweg ab der Kreuzung Am Eiland/ Blankeneser Hauptstraße für Autos gesperrt ist.
Eine kleine Ausnahme gibt es allerdings: Die Bewohner des Treppenviertels können ihr Auto weiterhin nutzen. Allerdings müssen sich die Fahrer ausweisen können. „Anlieger erhalten auf Antrag eine Durchfahrtsgenehmigung“, sagt Stadtteilpolizist Klaus Piepenhagen. Er macht unmissverständlich klar: „Diese berechtigt allerdings nicht zum ‚wilden Parken‘, sondern erlaubt lediglich die Möglichkeit zur Zufahrt zum Grundstück.“
Für Autofahrer, die entweder keinen Durchfahrtsschein vorweisen können oder das Verbot einfach missachten und erwischt werden, müssen für ihre Ordnungswidrigkeit mit einem Verwarngeld rechnen.
Fußmarsch – oder gleich mit dem Rad kommen
Wer also im kommenden Frühling und Sommer einen Wochenendausflug zum Strand plant, sollte sich auf einen längeren Fußmarsch durchs Treppenviertel einstellen – oder gleich mit Rad an der Elbe entlangfahren.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.