Jeden Monat neu

Was kommt ins nächste Heft? Die Erste Vorsitzende des Bürgervereins, Ann-Katrin Martiensen, sichtet gemeinsam mit ihrem Vorgänger Manfred Walter alte Dokumente. (Foto: pr)

Bürgerverein Flottbek-Othmarschen: Seit 35 Jahren erscheint die Vereinszeitschrift „Unser Blatt“

Gross Flottbek – Darauf ist Verlass: Pünktlich zu Monatsbeginn erscheint das Heft „Unser Blatt“. Herausgegeben vom Bürgerverein Flottbek-Othmarschen (BVFO) informiert das frei verkäufliche Heft nicht nur die Mitglieder des Vereins über Neuigkeiten im Stadtteil. Jetzt im Januar ist es 35 Jahre her, dass das Info-Blatt hier in Hamburg entsteht.
Um monatlich ihre Zeitung auf die Beine zu stellen, mussten die Redakteure ab 1973 wahre Schreib- und Planungskünstler sein. Denn BVFO-Schriftleiter Hanspeter Philipps hatte nicht nur seinen Wohnsitz von Hamburg nach Gunneby an die Schlei verlegt, sondern auch die Redaktion.
„Die Entfernung zwischen Gunneby und Hamburg machte im Lauf der Jahre die Arbeit an der Zeitschrift für alle Beteiligten immer schwieriger“, erinnert sich Manfred Walter, bis vor kurzem Erster Vorsitzender des Vereins. .
Das Blatt, das am 1. Juli 1949 als „Bürgerverein Flottbek-Othmarschen: Mitteilungen“ und ab 1976 als „Zeitung für Flottbek-Othmarschen“ erschien, wollte man jedoch nicht sang- und klanglos aufgeben. Also beschloss der BVFO-Vorstand im Januar 1981 einen Neustart: Die Redaktion hatte fortan ihren Sitz in den Vereinsräumen in Hamburgs Westen. Die Zeitung wurde umbenannt in „Unser Blatt“.
„Das Ergebnis waren zum Teil recht mutige Themen, die auch zu heftigen Reaktionen aus der Leserschaft führten. Damit war der Schritt von Vereinsmitteilungen zum Blatt für unseren Stadtteil vollzogen. „Unser Blatt“ war im Gespräch und weckte die Neugier der Jüngeren“, schrieb Peter M. Förster mit Stolz. Er war nach dem Neubeginn bis 1987 Schriftleiter der Zeitung.
Seit 2012 ist Rainer Ortlepp der erste Mann in der Redaktion. Unter seiner seiner Leitung erscheint das Blatt seit gut zwei Jahren erstmals in Farbe und im Format DIN A 4.
Mehr Infos zur Zeitung des BVFO gibt es unter dem Stichwort „Wir über uns“ auf der Homepage ❱❱ www.bvfo.de

Bürgerverein Flottbek-Othmarschen
Waitzstraße 26
Tel. 890 77 10
Sprechszeiten: di 15-16 Uhr; do 9-12 Uhr
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.