Hurra, wir gehen in die Schule!

Schaut mal, wir können schon ein wenig Rechnen und Schreiben! Mathilda (li.) und Louise freuen sich schon auf die Schule. (Foto: mti)

Die beiden Sechsjährigen Mathilda und Louise freuen sich schon auf den Schulstart

Markus Tischler, Elbvororte - Mathilda Dube und Louise Blum strahlen nur so um die Wette. Ein paar Tage verbringen sie noch im Kindergarten der Evangelisch-Lutherischen Johannes-Kirchengemeinde in Rissen, dann beginnt für die beiden sechs Jahre alten Mädchen ein neuer und spannender Lebensabschnitt. „Wir freuen uns sehr auf die Schule“, sagen beide unisono, „weil wir dann schreiben, lesen und rechnen können.“
Am 1. September werden die beiden Freundinnen eingeschult. Unglaublich, aber war: beide Mädchen haben Mathematik schon jetzt zu ihrem Lieblingsfach erklärt. „Ich bisschen Rechnen und Schreiben können wir auch schon“, erzählt Louise voller Stolz.
Ihren jeweiligen Schulranzen haben sich beide auch schon ausgesucht. Und natürlich darf am ersten Tage die Schultüte nicht fehlen. „Die Schwester meiner Mutter macht die für mich“, sagt Mathilda und hofft, dass sie in ihrer Tüte dann auch ein Geschenk findet, das weniger etwas mit Schule zu tun hat. „Ich habe mir eine elektrische Zahnbürste gewünscht.“

Die Mädchen kommen in verschiedene Schulen

Louise dagegen will sich überraschen lassen, was sie zum Schulanfang geschenkt bekommt. Dafür hat sie sie schon eine sehr genaue Vorstellung von dem, was sie später werden einmal werden will, „nämlich Sängerin wie Helene Fischer“. Mathilda indes wirkt für einen Moment etwas schüchtern und sagt mit leiser Stimme: „Ich weiß das jetzt noch nicht so genau.“
Neben der Freude, am 1. September endlich zur Schule gehen zu dürfen, mischt sich auch ein wenig Trauer. Die beiden Mädchen kennen sich schon seit drei Jahren, sind aber nicht an derselben Schule angemeldet. „Ich gehe an die Grundschule Marschweg“, erzählt Mathilda. Louise besucht in Zukunft die Grundschule Iserbarg. „Aber wir wollen befreundet bleiben und uns einmal in der Woche treffen“, sagt sie. Zusammen macht das Rechnen schließlich viel mehr Spaß.

Erstklässler
Im Bezirk Altona werden insgesamt 2.404 Kinder eingeschult, davon in den Elbvororten 998 (aktuelle Zahlen der Schulbehörde, Stand 17. März 2015)
Grundschule Groß Flottbek 86
Loki-Schmidt-Schule 69
Schule Klein Flottbeker Weg 69
Elbkinder Grundschule 69
Gorch-Fock-Schule 105
Schule Iserbarg 69
Schule Iserbrook 46
Schule Lehmkuhlenweg 59
Schule Marschweg 64
Schule Schenefelder
Landstraße 46
Schule Schulkamp 69
Grundschule Goosacker 69
Schule Wesperloh 86
Schule Windmühlenweg 92
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.