Gala auf dem Süllberg für die gute Sache

Setzten sich für Flüchtlinge ein: Die amtierenden Präsidenten Dr. Claudia Müller-Menke (Lions Elbmarsch), Günter Gerland (Rotary Wedel) und Bettina Riemer (Lions Hamburg-Klövensteen, v.l.). (Foto: pr)

Elb-Benefiz-Ball 2016 war großer Erfolg – 11.000 Euro gehen an einen Hilfsfonds für Flüchtlinge

Sabine Langner, Blankenese – Über den Tellerrand hinausblicken und die Welt ein biss- chen besser machen, das ist das Ziel sowohl von Lions- als auch von Rotary-Clubs. Was liegt näher, als sich zusammen zu tun und gemeinsam Geld für Flüchtlings-Hilfsprojekte zu sammeln? Daher haben der Lions-Club Elbmarsch, der Rotary-Club Wedel und der Lions-Club Hamburg-Klövensteen auch in diesem Jahr wieder einen Charity-Ball auf dem Süllberg in Blankenese organisiert.
Unter dem Motto „Elb-Benefiz-Ball“ kamen rund 170 Gäste zu einer rauschenden Ballnacht zusammen. Spitzenkoch Karl Heinz Hauser sorgte für feine Speisen. Neben dem Tanz bis in die Morgenstunden stand aber vor allem das Sammeln im Vordergrund. Jetzt melden die Organisatoren: Rund 11.000 Euro kamen in dieser Nacht zusammen. Geld, das an das Wedeler Projekt „Helfen wo es Not tut – Hilfsfonds für Flüchtlinge“ weiter gegeben wird.
Mit diesem Hilfsfonds soll insbesondere der Sprachunterricht für Flüchtlingskinder und Jugendliche in örtlichen
Bildungseinrichtungen in
Wedel gefördert werden. Auch die Anschaffung dringend benötigter Unterrichtsmaterialien wie Bücher und Schreibgeräte für die Flüchtlingskinder wird unterstützt. Seit der Gründung im letzten Jahr wurden bereits Einnahmen von knapp  25.000 Euro zur Verfügung gestellt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.