G20-Gipfel: Bahnen statt Busse

Der Busverkehr in die Innenstadt wird von Donnerstag, 6. Juli, bis Sonnabend, 8. Juli, unterbrochen oder stark eingeschränkt. Foto: cv

Wie der HVV Fahrgäste durch die City schleusen will

Carsten Vitt, Hamburg

Während des G20-Gipfels in den Messehallen am Freitag und Sonnabend, 7./8. Juli, werden etliche Straßen gesperrt sein – dauerhaft oder vorübergehend. Wer in die Innenstadt will, sollte am besten das Auto stehenlassen und mit Bussen oder Bahnen fahren. Die Verkehrsunternehmen haben einen Plan ausgeklügelt, wie Hamburger und Gäste einigermaßen hin und her kommen sollen.
Im Kern werden die regulären Buslinien nicht mehr in die Innenstadt fahren, sondern möglichst an S- oder U-Bahn-Stationen enden. Dort sollen Fahrgäste umsteigen. Von mehreren Umsteigepunkten aus fahren zudem Shuttle-Busse im Zehn-Minuten-Takt in die City.
Details für die Linien:
❱ Buslinie 3: fährt nicht zwischen Feldstraße und Berliner Tor, umsteigen auf U-/S-Bahn
❱ Buslinie 4: fährt nicht zwischen U Schlump und Brandstwiete, umsteigen auf U2/U3
❱ Buslinie 5: fährt nicht zwischen Bezirksamt Eimsbüttel und ZOB/Hbf, umsteigen auf U3 an der Hoheluftbrücke
❱ Buslinie 6: fährt nicht zwischen Feldstraße und Hauptbahnhof, umsteigen auf U3
❱ Buslinie 15: keine Änderungen
❱ Buslinie 20: fährt nur zwischen Altona und UKE, umsteigen auf Linie 25
❱ Buslinie 22: keine Änderungen
❱ Buslinie 25: fährt nicht zwischen Altona und UKE, umsteigen auf Linie 20
❱ Buslinie 35: fährt nicht zwischen Messe und U/S Wandsbeker Chaussee, umsteigen auf U3, U1 oder S-Bahn
❱ Buslinie 36: fährt nicht zwischen S Reeperbahn und U Ritterstraße, umsteigen auf U3
❱ Buslinie 37: fährt nicht zwischen Altona und Hauptbahnhof, umsteigen auf S-Bahnen/U3
❱ Buslinie 109: fährt nicht zwischen U Hallerstraße und Hauptbahnhof, umsteigen auf U1
❱ Buslinie 112: fährt nicht zwischen U St. Pauli und U/S Berliner Tor, umsteigen auf U3
Die Änderungen gelten von Donnerstag, 6. Juli, 12 Uhr, bis Sonnabend, 8. Juli, 20 Uhr.

❱ HVV-Hotline Tel. 194 49
❱❱ www.hvv.de
Fahrpläne abrufbar über die HVV-App, aktuelles Infos auch über Twitter und Facebook

Fernverkehr
Fernverkehrszüge der Deutschen Bahn beginnen oder enden von Freitagmorgen, 7. Juli, bis Sonnabend, 8. Juli, 16.30 Uhr, im Hamburger Hauptbahnhof. Die Regionalexpress-Linien RE7 Hamburg-Hauptbahnhof - Flensburg und RE70 Hamburg Hbf-Kiel beginnen/enden von Donnerstag, 6. Juli, 21 Uhr, bis Samstag, 8. Juli, 21 Uhr, in Hamburg-Altona.
Das Reisezentrum Hamburg Dammtor bleibt von Donnerstag, 6. Juli, bis Sonntag, 9. Juli, geschlossen. EW
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.