Eine Seilbahn für den Spielplatz?

Der Spielplatz an der Ecke Adickesstraße/Rosenhagenstraße soll bis Ende 2017 saniert sein. (Foto: jve)

Der Spielplatz Adickesstraße / Rosenhagenstraße soll saniert werden – Anwohner brachten Ideen ein

Vellguth/ Istel, Gross Flottbek – Er ist einfach nur öde: der Spielplatz Adickesstraße/ Rosenhagenstraße. Lust, hier zu spielen, haben Kinder hier kaum. Doch das könnte sich schon in einem Jahr ändern. Der Spielplatz soll attraktiver gemacht werden. Jetzt wurden Anwohner zum ersten Ideen-Workshop vom Bezirksamt Altona eingeladen. Rund 30 Bürger von jung bis alt kamen und trugen gemeinsam mit Thomas Layer, Mitarbeiter des Bezirksamtes, und drei Landschaftsarchitekten Wünsche und Ideen zusammen.
Die Wunschliste von Erwachsenen und Kindern ist lang: Von Tischtennisplatten über Trampolin, Drehscheibe, Piratenschiff, Balancierbalken, Torwand, Nestschaukel, Reckstangen, Kletterbaum und unterschiedliche Schaukeln bis hin zur Seil- und Wasserbahn reichen die Vorstellungen. Doch Bezirksamtsmitarbeiter Thomas Layer stellt klar: „Man kann nicht alles berücksichtigen. Es kann nur ein Mindeststandard erreicht werden.“
Die Workshop-Teilnehmer wünschen sich, dass die große Sandkiste erhalten bleibt sowie zum Versteckspielen die Büsche rund um den Platz. Gewünscht werden außerdem neue Sitzbänke und mehr Mülleimer. Ein Vater spricht sich für zusätzliche Tore mit Riegeln aus; so könne kein Kleinkind die Spielfläche unbemerkt verlassen. Seitens des Bezirksamtes werden eine Rutsche, Schaukel und Wippe in Aussicht gestellt.

Es gibt 258.000 Euro für die Verschönerung

Der Umbau wird nicht ganz einfach: Alles muss im umzäunten 1.900 Quadratmeter großen Areal so platziert werden, dass die zum Teil über 100 Jahre alten Eichen stehen bleiben. Insgesamt 258.000 Euro stehen für die Sanierung zur Verfügung,
Die Freude über die geplante Sanierung ist groß, obwohl der Platz bei den Anwohnern auch für Ärger sorgt. So gebe es an Sommerabenden Ruhestörungen durch feiernde Jugendliche sowie Verschmutzung durch liegen gelassene Flaschen und Müll.

Nächster Workshop:
Dienstag, 13. Januar
Ort und Zeit stehen (seitens des Bezirksamtes) noch nicht fest
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.