Eine Schulklasse klärt mit ihrem selbstgedrehten Film über Altona auf

Schüler die in ihren selbstgedrehten Film über Altona aufklären.
Hamburg: Regerstraße | Im letzten Jahr war die Klasse 8F aus der Bahrenfelder Stadtteilschule mit ihren Digitalkameras unterwegs und hielt alles Sehenswerte in Altona und Ottensen fest, was diese Stadtteile zu bieten hatten. Daraus entstand eine aufwendige Fotoausstellung: „Die Vielfalt in Altona“.
Danach wurde sich nicht ausgeruht, sondern gleich weitergemacht – die fleißigen Schüler nahmen ein neues Projekt in Angriff. Sie recherchierten im Internet, wälzten Literatur und befragten Fachleute. Die neuen Informationen bündelten sie dann mit denen, die sie über ihre eigene Altona und Ottensen Fotoausstellung sammeln konnten und drehten daraus einen Film über die Geschichte und Gegenwart Altonas.
Wer schon einmal einen Film zusammenschneiden musste, weiß, was für ein Aufwand das ist. Aber auch diese Hürde hat die Klasse 8F geschafft. Mit Trickfilmsequenzen, Interviews, Schauspieleinlagen, die sehenswert sind, ist es eine sehr gelungene, unterhaltsame und informative halbe Stunde Film über Altona.
„Nun ist der Film endlich fertig. Es ist ein ehrliches Produkt der Schüler, die ihr ganzes Herzblut in dieser Doku hineingesteckt haben“, erzählt stolz Lehrerin Christine Vaske.
Wer neugierig geworden ist, kann sich nun diesen Film im Internet ansehen. Manch einer wird dann feststellen, dass es nicht erst im reifen Alter möglich ist, Erfahrungen über Altona zu vermitteln, sondern dass die Jugend es jetzt schon schafft.


AltonaTV
https://vimeo.com/119555691
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.