Die kleine Hexe

In diesem Jahr spielt die Volksspielbühne Rissen „Die kleine Hexe“ nach Otfried Preußler als Weihnachtsmärchen. Foto: pr

Volksspielbühne Rissen spielt Preußler-Märchen

Von Sabine Langner. 127 Jahre ist sie alt, die kleine Hexe. Zu jung, um eine „echte“ Hexe zu sein. Und viel zu jung für die Walpurgisnacht. Das behaupten zumindest die alten Hexen.
Aber die kleine Hexe von Kinderbuch-Autor Otfried Preußler wäre ja nicht der Star in jedem Kinderzimmer, wenn sie sich durch ein läppisches Verbot von einer Feier abhalten lassen würde. Also reitet sie heimlich auf ihrem Besen zum Blocksberg, wird entdeckt und steckt nun ernsthaft in Schwierigkeiten...
Die Volksspielbühne Risse von 1955 e.V. hat das wunderbare Kinderbuch in diesem Jahr als Vorlage für das Weih-nachtsmärchen ausgewählt.
Aufgeführt wird das Stück in der Aula der Schule Iserbarg, Iserbarg 2, am Freitag, 6. Dezember um 18 Uhr, am Sonnabend, 7. Dezember, um 14.30 Uhr und 17 Uhr sowie am Sonntag, 8. Dezember, um 14.30 Uhr und um 17 Uhr.
Die Karten kosten sieben Euro und können ab sofort unter Telefon 86 69 09 27 reserviert werden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.