Dem Dalai Lama ganz nah

Die Blankeneserin Tina Gattermann ist eine von rund 400 Ehrenamtlichen, die vom 23. bis 26. August im Congress Centrum Hamburg (CCH) Besucher über den Verlauf der mehrtägigen Veranstaltung anlässlich des Besuchs des Dalai Lamas informiert. (Foto: rs)

Blankeneserin gehört zum Info-Team bei dem Besuch Seiner Heiligkeit am kommenden Wochenende

reinhard Schwarz, Blankenese - Seine Heiligkeit, der Dalai Lama, kommt nach Hamburg. Na und, werden manche sagen. Doch wenn der 79-jährige Friedensnobelpreisträger vom 23. bis zum 26. August in Hamburg weilt und im CCH mehrere Vorträge zum Thema Buddhismus hält, werden auch viele Deutsche den Lehren des Exil-Tibeters lauschen. Eine von ihnen wird Tina Gattermann aus Blankenese sein. Sie gehört zu den rund 400 Ehrenamtlichen, die an Info-Ständen im Congress Centrum Hamburg (CCH) die mehreren Tausend Besucher über den Ablauf der Veranstaltung informieren.
Doch wie kommt eine 43-jährige Modedesignerin dazu, sich mit den buddhistischen Lehren zu beschäftigen? „Ich bin seit Jahren im Verteiler des Buddistischen Zentrums, bekomme auch deren Zeitung und bin selber seit 2012 Yoga-Lehrerin und fühle mich damit den Weisheitslehren des Dalai Lamas verbunden“, schildert Tina Gattermann.
Yoga, so die Mutter eines vierjährigen Sohnes, „ist eine Weisheitslehre“ und damit Teil des tibetischen Buddhismus, dessen Oberhaupt der Dalai Lama ist. Die körperlichen Übungen stellten nur einen Teilaspekt dieser Lehre dar, erklärt sie, während Sohn Elias quengelnd das Gespräch unterbricht und ihre volle Aufmerksamkeit verlangt.
„Für mich sind die Weisheitslehren eine Inspiration, um unser Dasein zu verstehen und darin Frieden und Ruhe zu finden“, sagt die Blankeneserin. „Durch den wiederholten Weg in die Stille bekomme ich innere Kraft und Klarheit und mehr und mehr Frieden, habe dadurch mehr Abstand und lasse mich im Alltag nicht mehr wegstrudeln. Man kommt immer wieder zu sich zurück.“
Den Dalai Lama selbst habe sie noch nie gesehen, sagt sie. „Aber wir als Ehrenamtliche dürfen beim Vortrag auch dabei sein.“
Seine Heiligkeit spreche tibetisch, der Vortrag wird ins Deutsche und in weitere Sprachen übersetzt. Für Tina Gattermann habe sich durch die Lehren des Dalai Lamas „ein Fenster geöffnet“, schildert sie.

Der Dalai Lama in Hamburg
Der Dalai Lama gastiert vom 23. bis 26. August in Hamburg. Am Sonnabend, 23. August, spricht er im Congress Centrum Hamburg (CCH) über das Thema „Menschliche Werte leben“, am Sonntag und Montag, 24. und 25. August, über das Thema „Das Leben meistern durch Geistesschulung“.

Zusätzlich spricht der Dalai Lama am 27. August in Hamburg bei einer Konferenz über den Tibet-Konflikt.

Der Dalai Lama wird von der tibetischen Exilregierung als Staatsoberhaupt anerkannt. 1959, nach einem missglückten Aufstand gegen die chinesische Besetzung des Landes 1950, flohen der Dalai Lama und seine Anhänger nach Indien. Quellen: Wikipedia
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.