2.000.000 Euro für 900 Meter Övelgönner Radweg?

Sechs Jahre Liegenlassen haben das Projekt eines Radweges auf dem Strand vor Övelgönne von 2011 bis heute mal eben von 1 Mio. auf nun 2 Mio. Euro wachsen lassen. Keine schlechte Verzinsung! Findet Lorenz Flemming, verkehrspolitischer Sprecher der FDP Fraktion in der BV Altona.

Der Radweg wird von den övelgönner Bürgern rundweg abgelehnt. Auch die Strandbesucher werden sich über den Betonkoloss auf dem Sand wundern. Verkehrlich schafft er wenig Lösungen, aber viele Konflikte. Konflikte mit den Gartennutzern, Konflikte mit den Besuchern z.B.: der Strandperle, mit den Kindern, den Grillern, eigentlich mit allen. Nur die Grünen und die SPD in Altona halten an dem Leuchtturmprojekt fest. Seit über 15 Jahren wird daran gearbeitet. Nun soll es losgehen. Das Bündnis für den Radverkehr macht es möglich.

Am 6. Februar um 18 Uhr steht der Plan auf der Agenda des Altonaer Verkehrsausschusses. Die FDP wird beantragen, dass eine erneute öffentliche Debatte über das Vorhaben durchgeführt wird. Die Anwohner sollen zu Wort kommen.

Tagesordnung - Sitzung des Verkehrsausschusses 06.02.17
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.