Kosmische Katastrophen

Der Sternenhimmel hat für viele Menschen etwas Beständiges - jeden Tag geht die Sonne auf und wieder unter. Die Mondphasen wiederholen sich regelmäßig, jedes Jahr die gleichen Sternbilder, ab und zu sieht man ein paar Planeten unseres Sonnensystems ihre Bahnen ziehen. Scheinbar ändert sich da oben nichts. Falsch. Im Universum explodieren Sterne, verschwindet Materie in Schwarze Löcher, fliegen wie in einer kosmischen Schießbude. Dr. Marc Hempel berichtet am Mittwoch, 22.
Januar, um 19 Uhr im DESY-Hörsaal, Notkestraße 85, im Rahmen eines spannenden Vortrags über „kosmische Katastrophen“. Der Eintritt ist frei.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.