Bildervortrag: Johann Friedrich Struensee

Altona erlebte im 18. Jahrhundert unter dänischer Herrschaft sein „goldenes Zeitalter“, nachdem es bereits 1664 die Stadtrechte und eine Reihe von Priviliegen vom dänischen König erhalten hatte. Ab 1757 wirkte der junge Arzt Johann Friedrich Struensee zehn Jahre lang in Altona als Stadtphysikus. Ganz der Aufklärung verpflichtet, kämpfte er für neue therapeutische Wege und mehr Hygiene.
Auf Einladung des Blankeneser Bürger-Vereins beschäftigt sich Dr. Katrin Schmersahl am Dienstag, 10. Februar, ab 19.30 Uhr in der Aula der Gorch Fock Schule, Karstenstraße 22, im Rahmen eines Lichtbildervortrags mit dem aufregenden Leben des Reformers.
Vereinsmitglieder zahlen sieben Euro, Gäste zehn Euro. Karten gibt es an der Abendkasse.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.