Bierschnegel wieder da

Der Bierschnegel wird etwa zehn Zentimeter lang. Foto: UHH/Neiber
ST. PAULI. Ein Sensation: Nach 80 Jahren wurde in Hamburg erstmals wieder ein Bierschnegel gesichtet – auf der Reeperbahn. Diese Nacktschneckenart steht auf der Roten Liste bedrohter Tierarten. In einer Fachzeitschrift berichtet der Zoologe und Schneckenforscher Marco T. Neiber vom Centrum für Naturkunde an der Uni Hamburg nun über einen aktuellen Fund. Früher kam der Bierschnegel in Hamburg häufig vor. In feuchten Bierkellern (daher der Name) fühlte sich das scheue Tier besonders wohl. Link zu seiner Studie unter
❱❱ www.dmg.mollusca.de/mitteilungen096/mitt_dmg_096_001-006_
neiber_reeperbahn.pdf
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.