Sixpacks vom fünften Kontinent

Fünf von sechs Donnerjungs: „Thunder From Down Under“ machen auf ihrer „Aussie Adventure Tour“ in Hamburg Station . Foto: pr

Karten für Thunder From Down Under in der Laeiszhalle zu gewinnen

Horst Baumann, Hamburg

Wer an Australien denkt, denkt an heiße Temperaturen und ein einzigartiges Lebensgefühl: Genau das bringen „Thunder From Down Under“ – der wohl heißeste Export Australiens nach Deutschland. Bei ihren Auftritten schaffen es die australischen Tänzer, den zumeist weiblichen Zuschauern einen unvergesslichen Abend voller mitreißender und spannender Momente zu bescheren. Am Mittwoch, 3. Mai, kommen die heißen Australier in die Laeiszhalle – das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost Karten.
Thunder From Down Under bieten dem Publikum nicht nur eine visuelle Darbietung der Extraklasse – Nein: das Publikum ist hautnah dabei und wird in die Show integriert.
Egal, ob Scheidungsparty oder Junggeselinnenabschied
Sie bestechen mit Charme und Einzigartigkeit und haben nicht umsonst den Ruf, die beste männliche Revue-Show der Welt zu bieten. Eine gute Gelegenheit für einen Junggesellinnenabschied, eine Scheidungsparty oder eine gelungene Abwechslung vom Alltag, wo Sixpacks nicht hinter jeder
Ecke warten.
Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost zwei Mal zwei Karten für das Gastspiel von Thunder from Down Under in der Laeiszhalle. Gewinnen, so geht’s: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an: post@wochenblatt-redaktion.de – Stichwort „Gewinne: Thunder From Down Under“ (bei E-Mails bitte in die Betreffzeile). Einsendeschluss ist am Donnerstag, 13. April. Bitte die
Telefonnummer angeben, die Gewinner werden benachrichtigt und stehen auf der Gästeliste.

Thunder From Down Under
Mittwoch, 3. Mai,
um 20 Uhr in der Laeiszhalle,
Johannes-Brahms Platz
Tickets (30 bis 70 Euro) unter Tel. 0234/947 19 40 oder im Internet unter
❱❱ www.https://lb-events.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.