Im Hafen: Stars feiern den Jazz

Jede Menge Musik rund um Jazz, aber auch anderen Genres wie Hip-Hop und Rap, erwartet die Besucher des Elbjazz-Festivals. Foto: www.schwalfenberg.eu

Elbjazz: Auch Newcomer gastieren am 2. und 3. Juni auf Werften – Freikarten

Heinrich Sierke, Hamburg

Am Freitag und Sonnabend, 2. und 3. Juni, heißt es zum siebten Mal: Leinen los für Elbjazz! Dann verwandelt sich der Hamburger Hafen erneut in eine riesige Bühne für Livemusik. Mit etwas Glück können Wochenblatt-Leser am Freitag kostenlos mitfeiern: Das Elbe Wochenblatt verlost drei Mal zwei Tagestickets für die Liveauftritte am 2. Juni.
Rund 50 Konzerte an zwei Tagen, diverse Bühnen und besondere Schauplätze vom Werftgelände bis zur Elbphilharmonie, ein vielseitiges Rahmenprogramm inklusive DJ-Night sowie jede Menge Hafenflair prägen das Festival.
Im einzigartigen Ambiente des Hamburger Hafens genießen Tausende von Besuchern eine gelungene musikalische Mischung aus internationalen Stars und vielversprechenden Newcomern.

Für die Elbphilharmonie sind alle Plätze ausgebucht

Das diesjährige Musikprogramm findet auf insgesamt acht verschiedenen Bühnen statt, die sich um zwei Zentren – die HafenCity und das Werftgelände von Blohm+Voss – gruppieren. Für die Konzerte in der Elbphilharmonie ist eine Reservierung notwendig, allerdings sind sämtliche Plätze bereits ausgebucht.
Das Programm soll nicht nur eingeschworene Jazzliebhaber ansprechen, sondern möchte gezielt auch junge Musikfans begeistern und angrenzende Musikgenres präsentieren – mit Künstlern aus aller Welt und allem, was das Genre an Innovation und Tradition zu bieten hat: Mal improvisiert, mal arrangiert, mal orchestriert, dann wieder groovig – aber stets live und unmittelbar.
So auch bei Jazz-Star Gregory Porter, der am Sonnabend auftritt, oder dem Duo Cæcilie Norby und Lars Danielsson, das am Freitag beim Festival in St. Katharinen – einem der Elbjazz-Kooperationspartner – gastiert.
Wer weitere Künstler am 2. Juni kostenlos erleben will, sendet bis Montag, 24. April, eine Postkarte an: Elbe Wochenblatt, Stichwort: „Elbjazz“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder per E-Mail, mit dem Betreff „Gewinne: Elbjazz“, an die Adresse post@wochenblatt-redaktion.de – der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Elbjazz
am Freitag und Sonnabend, 2. und 3. Juni: Zwei-Tagestickets kosten ab 89 Euro,
Tageskarten für den Festival-Freitag 55 Euro und für den Sonnabend 69 Euro. Tickets unter tickets@elbjazz.de und
❱❱ www.elbjazz.de/ tickets
sowie über die Elbjazz-Hotlines Tel. 413 22 60. Mehr Informationen zum Festival unter ❱❱ www.elbjazz.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.