Eltern wüten für gute Noten

Frau Müller (Cornelia Schirmer), die Lehrerin der Klasse 4b, weiß sich gegen die Forderung „Frau Müller muss weg!“ zu wehren. Foto: pr

Frau Müller muss weg! in Alma Hoppes Lustspielhaus – Karten zu gewinnen

Heinrich Sierke, Hamburg

Meuterei auf dem Elternabend der Klasse 4b. Die Noten der Schüler haben sich dramatisch verschlechtert, in drei Monaten gibt es Zeugnisse, und die Zulassung der Kinder zum Gymnasium steht auf dem Spiel. Das Urteil der Eltern über die Klassenlehrerin steht fest: „Frau Müller muss weg!“ So lautet auch der Titel des Theaterstücks von Lutz Hübner, das Alma Hoppes Lustspielhaus in einem Gastspiel präsentiert. Das Elbe Wochenblatt verlost jeweils drei Mal zwei Karten für die Vorstellungen am Sonntag und Montag, 28. und 29. Mai.
Die Mütter und Väter haben Unterschriften gesammelt und übergeben diese auf einem eigens von ihnen anberaumten Elternabend. Ihr Ziel: Frau Müller (Cornelia Schirmer) soll die Klasse abgeben. Und zwar sofort, ehe sie die Zukunft der Kinder durch schlechte Zensurenvergabe vernichtet. Dass das Problem nicht bei den Schülern zu suchen ist, davon ist jeder der Anwesenden überzeugt. Doch die erfahrene und leidenschaftliche Pädagogin wehrt sich. Denn im Gegensatz zu den Müttern und Vätern, die davon überzeugt sind, dass ihre kleinen Lieblinge ganz besondere Persönlichkeiten und aufgeweckte Talente sind, stellt sich dies für Frau Müller im Unterricht ganz anders dar.
Und haben nicht auch die
Eltern so manches vernachlässigt? Die Fronten verhärten sich, die Stimmung explodiert, das Klassenzimmer wird zu einem Schlachtfeld der Wortgefechte und Lebensentwürfe: Angeblich alles nur zum Wohle der Kinder.
Sönke Wortmann verfilmte die bissige Komödie
Der angesehene Autor Lutz Hübner, Jahrgang 1964, betrachtet mit scharfzüngigem Witz, rasanten Dialogen und einem bissigen Augenzwinkern das Desaster eines Elternabends. Und er zeigt – wie auch Sönke Wortmann in seiner Verfilmung von 2014 –, wozu Eltern imstande sind, wenn es um das vermeintliche Wohl des eigenen Kindes geht.
Wer dieses Lehrstück kostenlos erleben will, sendet bis Montag, 1. Mai, eine Postkarte an:
Elbe Wochenblatt, Stichwort: „Frau Müller“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder per E-Mail, mit dem
Betreff „Gewinne: Frau Müller“, an post@wochenblatt-redaktion.de – der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Frau Müller muss weg!

in Alma Hoppes Lustspielhaus, Ludolfstraße 53, am Sonntag, 28. Mai, um 19 Uhr und am Montag, 29. Mai. um 20 Uhr. Tickets unter
Tel. 55 56 55 56 oder
❱❱ www.almahoppe.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.