Harburg summt wieder

Imker Thomas Krieger kümmert sich um den Bienenstand auf dem Dach des Sozialen Dienstleistungszentrums. (Foto: Breucker)

Bienenvölker auf dem Dach des Sozialen Dienstleistungszentrums Harburg sind gut über den Winter gekommen

von Olaf Zimmermann, Harburg
Imker Thomas Krieger ist zufrieden. Die drei Bienenvölker auf dem Dach des Sozialen Dienstleistungszentrums (SDZ) an der Knoopstraße haben den milden Winter gut überstanden. „Bei den warmen Temperaturen finden die Bienen reichlich Nektar“, erläutert der Vorsitzende des Imkervereins Harburg-Wilhelmsburg.
Seit wann gibt es die Bienenvölker auf dem Dach des SDZ? Im Sommer 2013 wurde im Rahmen von „Hamburg summt“, einem Projekt der Stiftung Mensch und Umwelt, ein Bienenstand auf dem SDZ-Dach aufgebaut.

Wie viele Bienen leben auf dem SDZ-Dach? Drei Völker mit jeweils rund 40.000 Bienen. Zur Zeit sind es erst knapp 30.000. Zu jedem Volk gehört eine Königin.
Ist der Standort wirklich geeignet? Ja, im Rathaus-Umfeld gibt es viele Linden und Kastanien. Außerdem ist der Alte Friedhof in der Nähe. Bienen fliegen einen Radius von etwa zwei bis drei Kilometer ab. Der Imker muss den Bienenstand regelmäßig kontrollieren, mindestens einmal pro Woche.

Wurde 2013 bereits Honig geerntet? Ja, knapp 65 Kilogramm. Der Honig war sofort vergriffen. In diesem Jahr wird es im Mai und Ende Juli/Anfang August Honig geben. Pro Bienenvolk und Ernte wird mit 20 bis 25 Kilogramm Honig kalkuliert.

Wie viele Imker gibt es imHamburger Süden? Der auch für Süderelbe zuständige Imkerverein Harburg-Wilhelmsburg hat etwa 40 Mitglieder, die sich einmal im Monat treffen. Es werden regelmäßig Imkerkurse angeboten, die Nachfrage ist groß. Mehr Informationen bei Thomas Krieger (S 0151/46 65 80 80) oder im Internet unter www.hamburger-imker.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.