Größter Pflanzenmarkt des Nordens direkt vor der Haustür

Es blüht und duftet beim großen Pflanzenmarkt im Sommer am Kiekeberg. Foto: FLMK
Rosengarten: Freilichtmuseum Kiekeberg |

Freilichtmuseum am Kiekeberg: Besucher können Pflanzenvielfalt bestaunen, kaufen und sich von Fachleuten beraten lassen

Von Karin Istel. Er ist Norddeutschlands größter Pflanzenmarkt: Am Sonnabend, 27., und Sonntag, 28. August, zeigen über 100 Aussteller zwischen 10 und 18 Uhr ihre Pflanzen im Freilichtmuseum am Kiekeberg. Dabei stehen die Gräser im Mittelpunkt. Daneben bieten die Aussteller aus Deutschland und dem benachbarten Ausland eine Vielfalt an neuen Züchtungen und außergewöhnlichen Pflanzen an.
An beiden Tagen geben die Fachleute in Vorträgen und Workshops auf den Themenbühnen Tipps zum Umgang mit Pflanzen. Außerdem helfen die Berater in Einzelgesprächen fachkundig weiter.
Daneben sind auch Gehölze, Wasserpflanzen und seltene Stauden zu bestaunen. Die ausgesuchten Aussteller bieten zudem auch Gemüsepflanzen sowie Kräuter und Blumenzwiebeln an. Ausgefallenes Kunsthandwerk wie Gartenkeramik, Schmiedeeisernes und Rankhilfen ergänzen das Angebot.
Die jungen Besucher können sich in der Zwischenzeit beim ideenreichen Programm der Museumspädagogin amüsieren.
Wer nach dem Einkauf in Ruhe weiter stöbern möchte, kann einen der „Pflanzenparkplätze“ an den Eingängen nutzen. Dort kann man seine Einkäufe für die Dauer des Besuchs abstellen.

Dazu: saisonales Gemüse und Käsespezialitäten

Auch das kulinarische Angebot ist groß: Pesto, Öle, Käsespezialitäten von Kuh, Schaf oder Ziege, Suppen aus saisonalen Gemüse, Marmeladen, Kräuter, Liköre, Essig und Senf. Übrigens: Eine vollständige Übersicht der Aussteller gibt es auf der Homepage des Freilichtmuseums.
Der Eintritt kostet für Erwachsene neun Euro. Unter 18-Jährige haben freien Eintritt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.