Glücksschweine zum Jahreswechsel

Acht auf einen Schlag: Die Ferkel mit ihrer Mutter.
Rosengarten: wildpark schwarze berge |

Nachwuchs bei den Hängebauchschweinen im Wildpark Schwarze Berge

Von Horst Baumann. Frostige Temperaten für Tier und Mensch. Während so manche Tiere die Kälte genießen, brauchen andere mehr Wärme und eine Extraportion Futter. Bereits zu Beginn des Winters bezogen die Störche und Meerschweinchen des Wildparks ein wärmeres Winterquartier in der Kunsthandwerkerhalle. In einigen Außengehegen bewahrt eine Wärmelampe Futter und Wasser vor dem Einfrieren. Zusätzlich werden die Stallanlagen jetzt vermehrt mit Heu und Stroh ausgestattet.
Das hilft einerseits, den höheren Energieverbrauch der Tiere im Winter zu decken, und sorgt andererseits für eine isolierende Schicht zum eiskalten Boden. „In unserem Wildpark wohnen überwiegend heimische Tierarten, die sind den Winter gewohnt,“ sagt Arne Vaubel, Geschäftsführer des Wildparks Schwarze Berge.
„Unsere Wölfe, Wisente und Heidschnucken stört es nicht, wenn sie ein bisschen einschneien. Deren Winterfell wärmt so gut, dass kein zusätzlicher Witterungsschutz notwendig ist.“
Ein Neujahrskalb
kam auch zur Welt
Einige Vierbeiner bringen sogar trotz der eisigen Temperaturen ihre Jungtiere zur Welt. „Pünktlich zum Jahreswechsel haben uns unsere Hängebauchschweine mit acht Glücksschweinchen überrascht. Nach einigen Jahren ohne Nachwuchs haben wir uns 2015 gleich drei Mal über kleine Ferkel freuen dürfen,“ so Vaubel.
Im April kamen bereits vier Schweinchen zur Welt, und im August folgten dann neun auf einen Streich. Seit dem 28. Dezember wuselt auch der jüngste Nachwuchs tollpatschig im Wildpark umher, um sich anschließend an ihrer Mami im Strohnest aufzuwärmen.
Nur wenige Tage später, direkt zu Jahresbeginn, hat bei den Schottischen Hochlandrindern ein zotteliges Neujahrskalb das Licht der Welt erblickt. Bei einem Besuch in den Wildpark können Besucher nun den ersten Nachwuchs des neuen Jahres begrüßen.

Wildpark Schwarze Berge

Am Wildpark 1
21224 Rosengarten – Vahrendorf, geöffnet von 9 bis 16.30 Uhr (bis März) und 8 bis 18 Uhr (April bis Oktober)
Tageskarten für Erwachsene (ab 15 Jahre) zehn Euro,
für Kinder (ab drei Jahre) acht Euro
Tel. 81 97 74 70
E-Mail: info@wildpark-schwarze-berge.de
www.wildpark-schwarze-berge.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.