Biosprit CO2-neutral und sozial? - Forum Biosprit geht in die 2. Runde

Biosprit-Zapfsäule Super E10 (Foto Gisela Baudy)

Tanken Sie Biosprit? Und halten Sie Biosprit für klimaneutral und gar für sozial verträglich?

Energiegewinnung aus Biomasse wie etwa Holz oder Pflanzenöl gilt prinzipiell als klimaschonend. Denn Bäume und andere Pflanzen wachsen nach. Und bei ihrer Verbrennung wird nur so viel Kohlendioxid (CO2) frei, wie zuvor gebunden wurde. Auch scheint die Energiegewinnung aus pflanzlichen Stoffen als alternative Energiequelle die Wohlstandsgesellschaft eher zu befördern.

Die heutige Gewinnung von Kraftstoffen aus Energiepflanzen wie zum Beispiel Raps scheint sich in dieses Bild nahtlos einzupassen. Denn Biosprit hilft den CO2-Ausstoß beim Autofahren zu verringern. Wirklich? Kritiker bemängeln, dass die Produktion von Biosprit mehr CO2 freisetze als einspare. Auch führe der Anbau von Energiepflanzen zur Rodung von Regenwäldern. Andere kritisieren, dass Nahrungsmittel in den Hauptanbaugebieten der Dritten Welt knapp und dadurch teurer werden. Auch könne der Agrartreibstoff für viele Automotoren unverträglich sein.

Was ist Ihre Meinung dazu? Das Diskussionsforum Biosprit des Harburger Klimaportals www.harburg21.de geht ab sofort in die zweite Runde. Vom 15. Mai bis 30. Juni sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich in die Diskussion von HARBURG21, Lokale Agenda 21 und NachhaltigkeitsNetzwerk im Raum Harburg, einzuklinken. Die besten Beiträge werden am Jahresende auf einer Extraseite online gestellt.

HARBURG21 versteht sich als gemeinnützige Informations-, Kommunikations- und Vernetzungszentrale zur Förderung des Agenda 21-Prozesses (primär vor Ort). Sie finanziert sich ausschließlich aus projektgebundenen Fördergeldern und arbeitet mit hohem ehrenamtlichen Engagement. Das vielbeachtete, dreisprachige Webportal www.harburg21.de ist bereits dreimal in Folge von der Deutschen UNESCO-Kommission als Offizielles Projekt der Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005-2014" ausgezeichnet worden (Auszeichnungen 2009/2010, 2011/2012, 2013/2014.

Gisela Baudy
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.