151 Stimmen für ein Halleluja

Gospeltrain unter der Leitung von Peter Schuldt wirdzugunsten der SOS-Kinderdörfer am Freitag im Rieckhof auftreten. (Foto: pr)

Chor-Benefizkonzert für SOS-Kinderdörfer am 17. April im Rieckhof

Harburg - Ob „Swing Low, Sweet Chariot“ oder „Oh Happy Day“ – viele bekannte Gospels werden am Freitag, 17. April, auf dem Programm stehen, wenn Solosängerin Janice Harrington und die Chöre „Gospeltrain“ und „50 Voices“ ihre Stimmen für den guten Zweck erklingen lassen. Das Benefizkonzert „Voice Power“ für die SOS-Kinderdörfer startet um 19 Uhr im Rieckhof, Rieckhoffstraße 12.
Für den Chor „Gospeltrain“ ist der Auftritt im Rieckhof quasi ein Heimspiel: Der Chor, der mittlerweile aus 100 Sängern im Alter zwischen 13 und 20 Jahren besteht, ging im Jahr 1999 aus dem Mittelstufenchor der Goethe-Schule Harburg hervor. Die flotten Sänger traten bereits für die „Childhood Foundation“ der schwedischen Königin Silvia und ihres Mannes König Carl Gustav auf sowie beim Empfang der amerikanischen Nationalelf während der Fußballweltmeisterschaft im Hamburger Rathaus.
Mit im Programm: „50 Voices“. Unter Leitung der Johannesburgerin Lerato Sebele werden die 50 Sänger garantiert mit ihren schwungvollen Liedern selbst den steifesten Hanseaten zum Mitwippen bringen! Last not least: Janice Harrington. Tickets für das Konzert zugunsten der SOS-Kinderdörfer gibt es für 15 Euro bei allen Konzertkassen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.