Schulwäldchen auf Vordermann gebracht

Gemeinsam bewegten die Schüler auch große Holzgerüste. Foto: pr

Schule Marmstorf räumte auf: Benjeshecke ist jetzt fast fertig

HARBURG. Frühlingshafte Temperaturen waren der Grund, dass die Schüler der Grundschule Marmstorf am Ernst-Bergeest-Weg einen Teil des Schultages im Schulwald verbrachten. Nach dem Winter musste im kleinen Wäldchen mal ordentlich „klar Schiff“ gemacht werden.
Die Schüler sägten, hämmerten und sammelten viele abgebrochene Äste auf, und Baumstümpfe zerlegten sie in handliche Stücke. So konnte die bereits seit ein paar Monaten im „Bau“ befindliche sogenannte „Benjeshecke“ weiter aufgebaut werden. Jetzt steht sie kurz vor der Fertigstellung.
Benjeshecken, benannt nach dem Landschaftsgärtner Hermann Benjes, bestehen aus Totholz wie Zweigen und Gehölzschnitt. Im Winter soll die Hecke Tieren Unterschlupf bieten. Trotz der ungewohnten körperlichen Arbeit gingen Schüler mithelfende Eltern daher zwar müde, doch zufrieden nach Hause. PÖP
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.