Angetrunkener legte Bahnverkehr lahm

Polizisten mußten einen Mann in Höhe Hannoversche Straße von den Bahngleisen holen. Der angetrunkene 58-Jährige aus Altona war an den Gleisen spazieren gegangen und hatte sie mehrfach überquert. Alle Züge in dem Bereich waren daraufhin angehalten worden. Seine Ausrede, nur nach dem Rechten schauen zu wollen weil ja so viel passiert, schützt ihn jedoch nicht vor Strafe. Die Bundespolizei leitete ein Ordnungswidrigkeitsverfahren ein.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.